Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » Kontextsensitive Hilfe » Hilfe zum Modellmodus des MobiLink-Plug-Ins » Assistenten im Modellmodus von MobiLink

 

Assistent zum Erstellen eines Synchronisationsmodells: Seite Download von Teilmenge nach Synchronisationsbenutzer

Auf dieser Seite können Sie Details für den Download von Teilmengen nach MobiLink-Benutzer festlegen. Um diese Option zu verwenden, muss die konsolidierte Datenbank MobiLink-Benutzernamen enthalten. Sie wählen die MobiLink-Benutzernamen aus, wenn Sie das Deployment durchführen. Auf diese Weise können Sie Namen auswählen, die vorhandenen Werten in der konsolidierten Datenbank entsprechen. (Die für die MobiLink-Benutzernamen verwendete Spalte muss von einem Typ sein, der die für den Benutzernamen verwendeten Werte speichern kann.) Wenn sich die MobiLink-Benutzernamen nicht in der Tabelle befinden, für die Sie eine Teilmenge erstellen, müssen Sie eine Verknüpfung zu der Tabelle herstellen, in der sie sich befinden. So können Sie zum Beispiel Spalten mit Vor- und Nachnamen miteinander verknüpfen.

Diese Seite enthält folgende Komponenten:

In jeder Download-Tabelle eine Spalte verwenden   Bei Download-Tabellen, die die angegebene Spalte enthalten, wird jede Zeile nur von einem einzigen MobiLink-Benutzer heruntergeladen. Bei Tabellen, die auch hochgeladen werden, müssen Sie entweder die Spalte synchronisieren oder einen Standardwert für sie festlegen.

  • Spaltenname   Wählen Sie einen Spaltennamen aus der Dropdown-Liste. In der Dropdown-Liste sind alle Spalten aus den synchronisierten konsolidierten Tabellen enthalten.

Eine Spalte in einer verknüpften Beziehungstabelle verwenden   Wenn sich die MobiLink-Benutzernamen nicht in der Tabelle befinden, für die Sie eine Teilmenge erstellen, müssen Sie eine Verknüpfung zu der Tabelle herstellen, in der sie sich befinden. Ein Beispiel für die Verwendung dieser Option finden Sie im Folgenden. Geben Sie die folgenden Informationen für den Join ein:

  • Zu verknüpfende Tabelle   Wählen Sie eine Tabelle aus der Dropdown-Liste aus. Diese Tabelle ist mit jeder synchronisierten Tabelle verknüpft, die die unten aufgeführte Spalte enthält.

  • Übereinstimmende Spalte   Wählen Sie eine Spalte aus der Dropdown-Liste aus.

  • Wählen Sie die Spalten in der folgenden Join-Bedingung aus, um jede heruntergeladene Tabelle T mit der Beziehungstabelle zu verknüpfen:   Wählen Sie eine Spalte aus jeder Dropdown-Liste, um festzulegen, wie die Tabellen verknüpft werden sollen.

Beispiel

Die Tabelle ULOrder in CustDB kann von mehreren Benutzern gemeinsam verwendet werden. Aufträge werden standardmäßig dem Mitarbeiter zugeordnet, der sie erstellt hat. Es kann jedoch vorkommen, dass ein Mitarbeiter Aufträge anzeigen muss, die von einem anderen Mitarbeiter erstellt wurden. Beispiel: Ein Abteilungsleiter benötigt Zugriff auf alle Aufträge, die von den Mitarbeitern der Abteilung erstellt wurden. Die Datenbank CustDB stellt zu diesem Zweck die Tabelle ULEmpCust zur Verfügung. Über diese Tabelle können Sie Kunden Mitarbeitern zuordnen. Diese Tabellen laden alle Aufträge für die Mitarbeiter-Kundenbeziehung herunter.

Um die Synchronisation für dieses Szenario zu konfigurieren, wählen Sie die Option Eine Spalte in einer verknüpften Beziehungstabelle verwenden und legen die folgenden Optionen auf dieser Seite des Assistenten fest:

Option Wert
Zu verknüpfende Tabelle ULEmpCust
Übereinstimmende Spalte emp_id
T-Dropdown-Liste (für die Tabelle ULOrder) emp_id (Integer)
Tabelle DBA.ULEmpCust emp_id (Integer)

Das folgende download_cursor-Skript wird basierend auf diesen Einstellungen generiert:

SELECT "DBA"."ULOrder"."order_id",
   "DBA"."ULOrder"."cust_id",
   "DBA"."ULOrder"."prod_id",
   "DBA"."ULOrder"."emp_id",
   "DBA"."ULOrder"."disc",
   "DBA"."ULOrder"."quant",
   "DBA"."ULOrder"."notes",
   "DBA"."ULOrder"."status"
FROM "DBA"."ULOrder", "DBA"."ULEmpCust"
WHERE "DBA"."ULOrder"."last_modified" >= {ml s.last_table_download} 
AND "DBA"."ULOrder"."emp_id" = "DBA"."ULEmpCust"."emp_id" 
AND "DBA"."ULEmpCust"."emp_id" = {ml s.username}

Dieses Beispiel verwendet einen zeitstempelbasierten Download.

Sie können dieses Skript im Modellmodus im Register Ereignisse anzeigen und ändern, nachdem der Assistent zum Erstellen eines Synchronisationsmodells abgeschlossen wurde. Weitere Hinweise finden Sie unter Download-Teilmenge ändern.

Siehe auch