Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » Kontextsensitive Hilfe » Abfrage-Editor

 

Register Tabellen

Mit dem Register Tabellen können Sie die Tabellen, abgeleiteten Tabellen und Ansichten auswählen, die Sie in Ihre Abfrage einbeziehen wollen. Sie können abgeleitete Tabellen mithilfe der Schaltfläche Abgeleitete Tabelle erstellen erstellen. Es ist nicht möglich, Ansichten mit dem Abfrage-Editor zu erstellen, doch Sie können sie in Interactive SQL erstellen und im Abfrage-Editor referenzieren.

Beziehen Sie Tabellen ein, aus denen Sie Daten abfragen wollen sowie Tabellen, die in Joins einbezogen werden sollen. Wenn Sie mehrere Tabellen oder Ansichten in Ihre Abfrage einbeziehen, sollten Sie im Register Joins angeben, wie die Tabellen zu verknüpfen sind.

Achtung

Wenn Sie mehrere Tabellen in Ihre Abfrage einbeziehen und die Tabellen groß sind, müssen Sie nach dem Hinzufügen der einzelnen Tabellen im Register Joins eine Join-Strategie festlegen. Die Verarbeitung kann sich deutlich verlangsamen, wenn Sie die Join-Strategie nicht ändern, da der Abfrage-Editor manchmal standardmäßig ein Querprodukt verarbeiten muss und der Abfrage-Editor Ihre Abfrage ausführt, während Sie arbeiten.

Komponenten

Tabellenmuster   Um die Tabellen im Feld Passende Tabellen einzugrenzen, geben Sie hier den vollständigen Namen der Tabelle oder einen Teil des Tabellenamens ein. Sie können Wildcards in Ihrer Zeichenfolge verwenden. Um z.B. nur Tabellen zu erhalten, die mit "SYS" beginnen, geben Sie SYS% ein. Weitere Hinweise finden Sie unter LIKE-Suchbedingung.

Eigentümermuster   Um die Tabellen im Feld Passende Tabellen einzugrenzen, geben Sie hier den vollständigen Namen des Eigentümers oder einen Teil davon ein. Sie können Wildcards in Ihrer Zeichenfolge verwenden. Um z.B. nur Tabellen zu erhalten, die mit "SYS" beginnen, geben Sie SYS% ein. Weitere Hinweise finden Sie unter LIKE-Suchbedingung.

Tabellentyp   Um die Tabellen im Feld Passende Tabellen einzugrenzen, wählen Sie einen Tabellentyp aus der Dropdown-Liste aus. Sie können z.B. wählen, nur Systemtabellen anzuzeigen.

Passende Tabellen   Hier werden alle Tabellen in der Datenbank aufgelistet, die die oben angegebenen Kriterien erfüllen. Der Standardwert ist, dass alle Tabellen aufgelistet werden.

Ausgewählte Tabellen   Um Ihrer Abfrage eine Tabelle hinzuzufügen, wählen Sie die Tabelle in der Liste Passende Tabellen aus und klicken dann auf den Rechtspfeil. Die Tabelle erscheint im Ordner Ausgewählte Tabellen. Um eine abgeleitete Tabelle für Ihre Abfrage zu erstellen, klicken Sie auf das mittlere Symbol (zwischen den Pfeilen). Wenn Sie mehrere Tabellen hinzufügen, sollten Sie im Register Joins eine Join-Strategie festlegen. Wenn Sie Ihrer Abfrage Tabellen hinzufügen, indem Sie sie im Feld Ausgewählte Tabellen festlegen, werden sie standardmäßig als Querprodukt verknüpft.

Ergebnisse   Wenn Sie auf Ergebnisse unten im Fenster klicken, werden die Ergebnisse Ihrer Abfrage angezeigt bzw. eine Fehlermeldung, falls die Abfrage Fehler enthält.

SQL   Klicken Sie unten im Fenster auf SQL, um den vollständigen SQL-Code Ihrer Abfrage anzuzeigen. Sie werden feststellen, dass diese SQL-Anweisungen ein wenig anders aussehen als die SQL-Anweisungen, die Sie gewöhnlich erstellen.

Ansichten und abgeleitete Tabellen

Sie können Ihrer Abfrage Ansichten und abgeleitete Tabellen ebenso wie Tabellen hinzufügen.

Eine Ansicht ist eine SELECT-Anweisung, die in der Datenbank als Objekt gespeichert ist. Es ist nicht möglich, Ansichten mit dem Abfrage-Editor zu erstellen, doch Sie können sie in Interactive SQL erstellen und im Abfrage-Editor wie Tabellen eingeben.

Sie können im Abfrage-Editor abgeleitete Tabellen erstellen. Mit abgeleiteten Tabellen können Sie Abfragen innerhalb einer FROM-Klausel verschachteln. Mit abgeleiteten Tabellen können Sie Gruppen gruppieren oder einen Join für eine Gruppe aufbauen, ohne eine Ansicht erstellen zu müssen.

Siehe auch