Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » Kontextsensitive Hilfe » Hilfe zum Fenster Verbinden

 

Fenster Verbinden: Register Identifizierung

Dieses Register enthält folgende Komponenten:

Benutzer-ID   Hier geben Sie die Benutzer-ID für die Datenbankverbindung ein. Diese Benutzer-ID muss die entsprechende Datenbankberechtigung haben, damit eine Verbindung hergestellt werden kann. Weitere Hinweise finden Sie unter UltraLite UID-Verbindungsparameter.

Kennwort   Geben Sie ein Kennwort für die Verbindung ein. Dabei muss es sich um das korrekte Kennwort für die angegebene Benutzer-ID handeln. Bei Kennwörtern wird die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt. Weitere Hinweise finden Sie unter UltraLite PWD-Verbindungsparameter.

Datenbankdatei   Bestimmen Sie die Datenbankdatei. Geben Sie den vollständigen Dateipfad und Dateinamen an, z.B. C:\myuldb.db. Weitere Hinweise finden Sie unter UltraLite DBF-Verbindungsparameter.

Sie können aus der Dropdown-Liste eine zuletzt verwendete Datenbankdatei auswählen oder auf Durchsuchen klicken, um die Datenbankdatei zu suchen.

  • Chiffrierschlüssel   Wenn die Datenbankdatei verschlüsselt ist, müssen Sie jedes Mal, wenn UltraLite die Datenbank startet, einen Schlüssel angeben.

    Das Feld Chiffrierschlüssel wird erst aktiviert, wenn Sie das Feld Datenbankdatei ausgefüllt haben. Weitere Hinweise finden Sie unter UltraLite DBKEY-Verbindungsparameter.

Extras   Die Schaltfläche Extras ist nur verfügbar, wenn ACTIVESYNC installiert ist. Das folgende Tool ist verfügbar:

  • Windows Mobile Proxy-Port einrichten   Dieses Tool unterstützt Sie bei der Einrichtung eines TCP/IP-Port-Redirectors für die Verbindung mit Windows Mobile-Datenbanken (wenn Windows Mobile-Dienste installiert sind). Dieses Tool ist nur verfügbar, wenn ActiveSync installiert ist und eine Verbindung zu einer UltraLite-Datenbank hergestellt wird.