Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Remote » SQL Remote-Deployment und -Administration » SQL Remote-Administration » Einführung in den Nachrichtenagenten (dbremote)

 

Modus des Nachrichtenagenten (dbremote) auswählen

Der Nachrichtenagent (dbremote) kann in zwei Modi ausgeführt werden:

  • Kontinuierlicher Modus   Im kontinuierlichen Modus versendet der Nachrichtenagent (dbremote) regelmäßig Nachrichten zu einem Zeitpunkt, der durch die Sendefrequenz-Eigenschaften des jeweiligen entfernten Benutzers festgelegt wird. Wenn er keine Nachrichten versendet, empfängt er Nachrichten, sobald sie eintreffen.

    Der kontinuierliche Modus ist bei konsolidierten Datenbanken nützlich, in denen Nachrichten jederzeit eintreffen und gesendet werden können, weil damit die Systemlast gleichmäßiger verteilt und die zeitnahe Replikation sichergestellt wird.

    Weitere Hinweise finden Sie unter Den Nachrichtenagenten (dbremote) im kontinuierlichen Modus ausführen.

  • Batchmodus   Im Batchmodus empfängt und verarbeitet der Nachrichtenagent (dbremote) eintreffende Nachrichten, durchsucht einmal das Transaktionslog und erstellt und versendet die ausgehenden Nachrichten, um dann zu stoppen.

    Der Batchmodus ist bei gelegentlich verbundenen entfernte Datenbanken nützlich, bei denen Nachrichten mit der konsolidierten Datenbank nur dann ausgetauscht werden können, wenn die Verbindung besteht. Das trifft zum Beispiel zu, wenn sich die entfernte Datenbank über eine Wählleitung mit dem Hauptnetzwerk verbindet.

    Weitere Hinweise finden Sie unter Den Nachrichtenagenten (dbremote) im Batchmodus ausführen.

Anforderungen des Nachrichtenagenten (dbremote)

SQL Remote ist sehr flexibel. Innerhalb eines Systems können Sie den Nachrichtenagenten (dbremote) in beiden Modi, auf mehreren Geräten und auf mehreren Betriebssystemen ausführen. SQL Remote hat allerdings die folgenden Anforderungen:

  • REMOTE DBA-Berechtigung oder DBA-Berechtigung erforderlich   Der Nachrichtenagent (dbremote) muss von einem Benutzer mit REMOTE DBA- oder DBA-Datenbankberechtigung ausgeführt werden. Weitere Hinweise finden Sie unter REMOTE DBA-Berechtigung erteilen.

  • Die maximale Nachrichtenlänge muss bei allen Nachrichtenagenten (dbremote) im System gleich sein   Diese Länge kann durch Betriebssystem-Speicherzuweisungsgrenzen eingeschränkt sein. Empfangene Nachrichten, die länger als der Maximalwert sind, werden als beschädigte Nachrichten gelöscht. Der Standardwert ist 50000 Byte. Diese Länge lässt sich mit der Befehlszeilenoption -l des Nachrichtenagenten (dbremote) konfigurieren. Weitere Hinweise finden Sie unter Nachrichtenagent (dbremote).