Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » SQL Remote » SQL Remote-Replikationsplanung » SQL Remote-Replikation planen und einrichten

 

Benutzerberechtigungen

SQL Remote verwendet ein konsistentes System, um die Benutzer zu verwalten, die Berechtigungen für entfernte und konsolidierte Datenbanken haben.

Benutzer von Datenbanken, die an einer SQL Remote-Replikation teilnehmen, werden mit den folgenden Berechtigungen gekennzeichnet:

  • PUBLISH   Jede Datenbank in einem SQL Remote-System publiziert Informationen. Daher muss jede Datenbank einen Publikationseigentümer haben. Um einen Publikationseigentümer zu erstellen, erteilen Sie einem Benutzer die PUBLISH-Berechtigung. Der Publikationseigentümer muss im gesamten SQL Remote-System eindeutig sein. Beim Versenden von Daten repräsentiert der Publikationseigentümer die Datenbank. Wenn eine Datenbank eine Nachricht versendet, wird der Publikationseigentümer-Benutzername in die Nachricht aufgenommen. Wenn eine Datenbank eine Nachricht erhält, kann sie die Datenbank, die die Nachricht gesendet hat, anhand des Publikationseigentümer-Namens in der Nachricht identifizieren.

  • REMOTE   Eine Datenbank, wie z.B. eine konsolidierte Datenbank, die Nachrichten an andere Datenbanken sendet, muss angeben, an welche Datenbanken sie Nachrichten sendet. Um diese entfernten Datenbanken in der konsolidierten Datenbank anzugeben, erteilen Sie den Publikationseigentümern der entfernten Datenbanken die REMOTE-Berechtigung. Die REMOTE-Berechtigung kennzeichnet Datenbanken, die Nachrichten von der aktuellen Datenbank erhalten.

  • CONSOLIDATE   Jede entfernte Datenbank muss die konsolidierte Datenbank angeben, von der sie Nachrichten empfängt. Um eine konsolidierte Datenbank auf der entfernten Datenbank anzugeben, erteilen Sie dem Publikationseigentümer der konsolidierten Datenbank die CONSOLIDATE-Berechtigung. Eine entfernte Datenbank kann nur von einer einzigen konsolidierten Datenbank Nachrichten erhalten. Die CONSOLIDATE-Berechtigung identifiziert die Datenbank, die Nachrichten an die aktuelle Datenbank sendet.

Informationen über diese Berechtigungen werden in den SQL Remote-Systemtabellen aufbewahrt und diese Berechtigungen sind unabhängig von anderen Datenbankberechtigungen.

Das Extraktionsdienstprogramm (dbxtract) setzt automatisch Berechtigungen.

Standardmäßig erteilen das Extraktionsdienstprogramm (dbxtract) und der Assistent zum Extrahieren einer Datenbank Benutzern in den entfernten Datenbanken die entsprechenden PUBLISH- und CONSOLIDATE-Berechtigungen.


Einschichtige Hierarchie
Mehrschichtige Hierarchie
PUBLISH-Berechtigung
REMOTE-Berechtigung
CONSOLIDATE-Berechtigung
REMOTE DBA-Berechtigung erteilen