Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » UltraLite - Datenbankverwaltung » UltraLite-Datenbanken verwenden » Mit UltraLite-Datenbanken arbeiten

 

UltraLite-Unterstützung für SQL-Passthrough

Die Passthrough-SQL-Funktion ermöglicht es dem Publikationseigentümer der konsolidierten Datenbank, SQL-Anweisungsskripten an UltraLite zur Ausführung zu senden. SQL-Anweisungsskripten können automatisch oder manuell von Benutzern mit DBA-Berechtigung ausgeführt werden.

SQL-Anweisungsskripten werden automatisch während der Synchronisation in UltraLite geladen und in der syssql-Tabelle gespeichert. SQL-Anweisungsskripten werden nicht geladen, wenn ein dateibasiertes Download bzw. ein Ping durchgeführt oder wenn ein Download neu gestartet wird.

SQL-Anweisungsskripten werden automatisch das nächste Mal ausgeführt, wenn die Datenbank gestartet wird, mit folgenden Ausnahmen:

Wenn der Parameter flags im Ausführungsskript auf manual gesetzt ist, können Sie die folgenden Methoden verwenden, um Skripten, die von der konsolidierten Datenbank gesendet werden, manuell anzuwenden::

Während der Synchronisation führt UltraLite einen Upload des Status der Skripten durch, die seit der letzten Synchronisation ausgeführt wurden. Wenn UltraLite bei der Ausführung eines Skripts auf ein Problem stößt, werden keine weiteren Skripten ausgeführt, bis die konsolidierte Datenbank benachrichtigt wurde und Instruktionen für die Weiterarbeit gesendet wurden. Der Status der ausgeführten Skripten wird in der Tabelle ml_passthrough_status in der konsolidierten Datenbank gespeichert. Sie können die Tabelle verwenden, um den Erfolg von verteilten Passthrough-Skripten zu ermitteln.

Sie können eine Beobachter-Callbackfunktion verwenden, um den Verarbeitungsfortschritt von automatisch oder manuell ausgeführten Skripten zu überwachen. Weitere Hinweise finden Sie unter Callback-Funktion für ULRegisterSQLPassthroughCallback.

Siehe auch