Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » UltraLite - Datenbankverwaltung » UltraLite-Datenbankreferenz » UltraLite-Erstellungsparameter

 

UltraLite-Erstellungsparameter date_order

Steuert die Interpretation von Datumsformaten

Syntax
{ ulcreate | ulinit | ulload } -o date_order=Wert;...
Zulässige Werte

MDY, YMD, DMY

Standardwert

YMD (dies entspricht den ISO-Datumsformat-Spezifikationen)

Bemerkungen

DATE-Datentypwerte werden in einem Format dargestellt, das vom Erstellungsparameter date_format festgelegt wird. Datumswerte können jedoch auch durch Zeichenfolgen dargestellt werden. Bevor der Wert abgerufen werden kann, muss er einer Zeichenfolge zugeordnet werden.

UltraLite baut ein Datum anhand von Datumsteilen auf. Datumsteile können das Jahr, den Monat, den Tag, den Wochentag, den Tag des Jahres, die Stunde, die Minute und die Sekunde (und Teile von diesen Angaben) enthalten.

ISO (YYYY-MM-DD) ist das Standardformat für das Datum und seine Reihenfolge. Das Datum "07. Januar 06" wird in diesem internationalen Format z.B. wie folgt geschrieben: 2006-01-07. Wenn Sie das ISO-Standardformat und die ISO-Standardreihenfolge nicht verwenden wollen, müssen Sie ein anderes Format und eine andere Reihenfolge für diese Datumsteile festlegen.

Es ist nicht möglich, die Datumsreihenfolge einer vorhandenen Datenbank zu ändern. Sie müssen stattdessen eine neue Datenbank erstellen.

In Sybase Central können Sie die Datumsreihenfolge in jedem Assistenten einstellen, der eine Datenbank erstellt. Legen Sie auf der Seite Parameter für die Erstellung der neuen Datenbank die Option Datumsreihenfolge fest.

Aus einer Clientanwendung legen Sie diesen Parameter als einen der Erstellungsparameter für die CreateDatabase-Methode in der Datenbankmanager-Klasse fest.

Siehe auch
Beispiel

Verschiedene Werte legen fest, wie das Datum 10/11/12 konvertiert wird:

Verwendete Syntax Konvertierung
MDY Okt 11 1912
YMD Nov 12 1910
DMY Nov 10 1912