Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » UltraLite - C- und C++-Programmierung » Anwendungsentwicklung » Anwendungen mit Embedded SQL entwickeln » Anwendungen eine Synchronisationsfunktion hinzufügen

 

Synchronisationsparameter festlegen

Der nachstehende Code leitet die TCP/IP-Synchronisation ein. Der MobiLink-Benutzername ist Betty Best, das Kennwort ist TwentyFour, die Skriptversion ist default und der MobiLink-Server läuft auf dem Hostrechner test.internal auf Port 2439:

ul_synch_info synch_info;
ULInitSynchInfo( &synch_info );
synch_info.user_name = UL_TEXT("Betty Best");
synch_info.password = UL_TEXT("TwentyFour");
synch_info.version = UL_TEXT("default");
synch_info.stream = ULSocketStream();
synch_info.stream_parms =
   UL_TEXT("host=test.internal;port=2439");
ULSynchronize( &sqlca, &synch_info );

Das folgende Codefragment für eine Anwendung auf der Palm Computing-Plattform wird aufgerufen, wenn der Benutzer die Anwendung beendet. Es ermöglicht die HotSync-Synchronisation mit dem MobiLink-Benutzernamen 50, einem leeren Kennwort und der Skriptversion custdb. Der HotSync-Conduit kommuniziert über TCP/IP mit einem MobiLink-Server, der auf demselben Computer wie der Conduit läuft (localhost), und zwar auf dem Standardport (2439):

ul_synch_info synch_info;
ULInitSynchInfo( &synch_info );
synch_info.name = UL_TEXT("Betty Best");
synch_info.version = UL_TEXT("default");
synch_info.stream = ULConduitStream();
synch_info.stream_parms =
   UL_TEXT("stream=tcpip;host=localhost");
ULSetSynchInfo( &sqlca, &synch_info );