Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 11.0.1 (Deutsch) » UltraLiteJ » UltraLiteJ verwenden » UltraLiteJ-Anwendungen entwickeln

 

Einführung in die UltraLiteJ-Entwicklung

UltraLiteJ bietet grundlegende Datenbankfunktionalität für Ihre Java-Anwendungen. UltraLiteJ wurde speziell für die Verwendung mit BlackBerry Smartphones entwickelt, ist aber auch voll kompatibel mit den Umgebungen J2ME und J2SE. Die UltraLiteJ API enthält alle erforderlichen Methoden, um mit einer UltraLiteJ-Datenbank zu verbinden, Schemavorgänge auszuführen und Daten unter Verwendung von SQL-Anweisungen zu verwalten. Erweiterte Vorgänge, wie die Datenverschlüsselung und -synchronisation, werden ebenfalls unterstützt.

Die API für jede unterstützte Plattform wird in der Datei UltraLite.jar im UltraLiteJ-Verzeichnis gespeichert, das sich üblicherweise im Ordner UltraLite\UltraLiteJ der SQL Anywhere-Installation befindet.

Grundlegende Schritte für die Erstellung einer UltraLiteJ-Anwendung.

Wenn Sie eine UltraLiteJ-Anwendung erstellen, führen Sie üblicherweise folgende Aufgaben durch:

  1. Ein neues Configuration-Objekt erstellen.

    Mit einem Konfigurationobjekt definieren Sie, wo sich eine UltraLiteJ-Datenbank befindet oder wo sie erstellt werden soll. Außerdem geben Sie dabei den Benutzernamen und das Kennwort an, die beim Verbinden mit der Datenbank verlangt werden. Variationen des Configuration-Objekts stehen für verschiedene Geräte und für nicht-beständige Datenbankspeicher zur Verfügung. Weitere Hinweise finden Sie unter Configuration-Schnittstelle.

  2. Ein neues Connection-Objekt erstellen.

    Ein Connection-Objekt stellt eine Verbindung zu einer UltraLiteJ-Datenbank her, indem die im Configuration-Objekt festgelegten Spezifikationen verwendet werden. Wenn die Datenbank nicht existiert, wird sie automatisch erstellt. Weitere Hinweise finden Sie unter Connection-Schnittstelle.

  3. TableSchema-, IndexSchema- bzw. ForeignKeySchema-Objekte anwenden.

    Die Schema-Methoden, die vom Connection-Objekt bereit gestellt werden, ermöglichen es Ihnen, Tabellen, Spalten, Indizes und Fremdschlüssel zu erstellen. Weitere Hinweise finden Sie unter schemaCreateBegin-Methode.

  4. PreparedStatement-Objekte erstellen.

    Ein PreparedStatement-Objekt fragt die Datenbank ab, die dem Connection-Objekt zugeordnet ist. Es akzeptiert unterstützte SQL-Anweisungen, die als Zeichenfolgen übergeben werden. Mit einem PreparedStatement-Objekt können Sie den Inhalt der Datenbank aktualisieren. Weitere Hinweise finden Sie unter PreparedStatement-Schnittstelle.

  5. ResultSet-Objekte generieren

    ResultSet-Objekte werden erstellt, wenn das Connection-Objekt eine PreparedStatement-Anweisung ausführt, das eine SQL SELECT-Anweisung enthält. Mit einem ResultSet-Objekt können Sie den Tabelleninhalt der Datenbank anzeigen. Weitere Hinweise finden Sie unter ResultSet-Schnittstelle.

Eine UltraLiteJ-Anwendung einrichten

Wenn Sie eine UltraLiteJ-Anwendung in Ihrer bevorzugten Java IDE-Umgebung einrichten, achten Sie darauf, dass Ihr Projekt korrekt konfiguriert ist, um die UltraLite.jar-Ressourcedatei verwenden zu können, die sich in Ihrem UltraLiteJ-Verzeichnis befindet.

Verwenden Sie die folgende Anweisung, um das UltraLiteJ-Paket in Ihre Java-Datei zu importieren:

import ianywhere.ultralitej.*;

Bei allen Kodierungsbeispielen und praktischen Einführungen in dieser Dokumentation wird vorausgesetzt, dass die obige Anweisung ausgeführt wurde und dass Sie mit der Entwicklung von Java-Anwendungen in Ihrer bevorzugten IDE vertraut sind.