Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbank starten und Verbindung mit ihr herstellen » Mit Datenbankdateien arbeiten » Das Transaktionslog

 

Hinweise zum Checkpoint-Log

Die Datenbankdatei besteht aus Seiten, die Abschnitten mit fester Größe auf der Festplatte entsprechen. Das Checkpoint-Log befindet sich am Ende der Datenbankdatei und wird im System-DBSpace gespeichert. Seiten werden erforderlichenfalls dem Checkpoint-Log während einer Sitzung hinzugefügt. Am Ende der Sitzung wird ein Protokoll der Checkpointlog-Verwendung in der Datenbank gespeichert. Dieses Protokoll wird verwendet, um eine geeignete Größe für das Checkpoint-Log in zukünftigen Sitzungen zu bestimmen.

Bevor eine Seite aktualisiert (somit dirty) wird, führt der Datenbankserver immer folgende Maßnahmen durch:

  • Er liest die Seite in den Speicher, wo sie im Datenbankcache untergebracht wird.

  • Er stellt eine Kopie der Originalseite her. Diese kopierten Seiten sind das Checkpointlog.

Der Datenbankserver liest Seite A in den Speicher, wo sie im Cache gespeichert wird. Die Seite A wird dann dem Checkpoint-Log hinzugefügt.

Änderungen der Seite werden in die Kopie im Cache eingetragen. Aus Performancegründen werden sie nicht sofort in die Datenbankdatei auf der Festplatte geschrieben.

Änderungen der Seite A werden in die Kopie im Cache übernommen, die jetzt Seite B heißt. Die Änderungen an der Seite A werden im Transaktionslog protokolliert.

Wenn der Cache voll ist, kann die geänderte Seite auf die Festplatte geschrieben werden. Die Kopie im Checkpointlog bleibt aber unverändert.

Seite B wird in die Datenbank geschrieben, aber die Kopie der Seite A bleibt unverändert im Checkpoint-Log. Das Transaktionslog enthält die Änderungen an Seite A seit dem Checkpoint.
 Hinweise zu Checkpoints
 Siehe auch