Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbank starten und Verbindung mit ihr herstellen » SQL Anywhere-Datenbankserver verwenden

 

SQL Anywhere unter Windows Vista, Windows 7 und Windows 2008 verwenden

Beim Ausführen von SQL Anywhere-Software unter Vista, Windows 7 und Windows 2008 ist Folgendes zu berücksichtigen:

  • Sicherheit   Diese Betriebssysteme umfassen ein integriertes Sicherheitsmodell zur Benutzerkontensteuerung namens User Account Control (UAC). Die Benutzerkontensteuerung ist standardmäßig aktiviert und kann das Verhalten von Programmen beeinflussen, die Dateien schreiben müssen, v.a. wenn der Computer mehrere Benutzer unterstützt. Abhängig davon, wo und wie Dateien und Verzeichnisse erstellt werden, gelten für eine von einem Benutzer erstellte Datei möglicherweise Berechtigungen, die es einem anderen Benutzer nicht gestatten, diese Datei zu lesen oder in sie zu schreiben. Wenn Sie SQL Anywhere in den Standardverzeichnissen installieren, werden die Dateien und Verzeichnisse, für die mehrere Benutzer Lese- bzw. Schreibberechtigung benötigen, entsprechend eingerichtet.

  • SQL Anywhere-Agent für Vorgänge mit erweiterten Berechtigungen   Für bestimmte Aktionen sind erweiterte Berechtigungen erforderlich, wenn sie unter der Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) ausgeführt werden. Die folgenden Programme erfordern möglicherweise erweiterte Berechtigungen in SQL Anywhere:

    • dbdsn.exe
    • dbelevate12.exe
    • dblic.exe
    • dbsvc.exe
    • installULNet.exe
    • mlasinst.exe
    • SetupVSPackage.exe
    • ulcond12.exe

    Die folgenden DLLs erfordern erweiterte Berechtigungen, wenn sie registriert oder gelöscht werden:

    • dbctrs12.dll
    • dbodbc12.dll
    • dboledb12.dll
    • dboledba12.dll

    Wenn die Benutzerkontensteuerung (UAC) aktiviert ist, erhalten Sie möglicherweise eine Erweiterungsaufforderung für den SQL Anywhere-Agenten für Vorgänge mit erweiterten Berechtigungen. Die Aufforderung wird vom Benutzerkontensteuerungssystem ausgegeben, um zu überprüfen, ob Sie weiterhin das gewählte Programm ausführen wollen (wenn Sie als Administrator angemeldet sind) oder ob Sie Administratorberechtigungen angeben wollen (wenn Sie nicht als Administrator angemeldet sind).

  • Deployment-Hinweise   Das Programm dbelevate12.exe wird intern von SQL Anywhere-Komponenten verwendet, um Vorgänge auszuführen, die höhere Berechtigungen erfordern. Diese Programmdatei muss in Deployments von SQL-Anywhere enthalten sein.

  • Microsoft ActiveSync-Unterstützung   Das Dienstprogramm Microsoft ActiveSync wird von Vista, Windows 7 und Windows 2008 nicht unterstützt. Es wurde durch das Windows Mobile-Gerätecenter ersetzt. Sie können das SQL Anywhere-Dienstprogramm zur Installation eines ActiveSync-Providers mit dem Windows Mobile-Gerätecenter verwenden.

  • Signierte SQL Anywhere-Programmdateien   SQL Anywhere-Programmdateien werden von iAnywhere Solutions, Inc. signiert.

  • Windows-Dienste   Dienste, die mit Windows Vista, Windows 7 und Windows 2008 kompatibel sind, dürfen nicht mit dem Desktop interagieren. Unter diesen Betriebssystemen interagiert kein SQL Anywhere-Dienst mit dem Desktop (selbst wenn die Option Interaktion mit dem Desktop zulassen aktiviert wurde). SQL Anywhere-Datenbankserver können von Sybase Central aus oder mit dem Dienstprogramm DBConsole überwacht werden. Siehe SQL Anywhere-Konsolendienstprogramm (dbconsole).

    Sybase Central deaktiviert die Option für die Interaktion von Diensten mit dem Desktop unter diesen Betriebssystemen.

  • AWE-Cache verwenden   Um einen AWE-Cache zu verwenden, müssen Sie den Datenbankserver als Administrator ausführen. Wenn Sie einen Datenbankserver mit einem nicht berechtigten AWE-Cache starten, führt dies zu der Warnung, dass der Datenbankserver als Administrator ausgeführt werden muss, um AWE zu verwenden. Siehe --cw - dbeng12/dbsrv12-Serveroption (nicht mehr empfohlen).

    Hinweis

    Die Verwendung von AWE wird nicht mehr empfohlen. Es wird empfohlen, die 64-Bit-Version des SQL Anywhere-Datenbankservers auf einem 64-Bit-Betriebssystem von Windows zu verwenden, wenn Sie einen großen Cache benötigen.