Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » JDBC-Unterstützung

 

Von einer JDBC-Clientanwendung aus verbinden

Datenbank-Metadaten sind bei der Verwendung eines SQL Anywhere-JDBC-Treibers immer verfügbar.

Wenn Sie von einer JDBC-Anwendung, die jConnect verwendet, auf Datenbank-Systemtabellen zugreifen wollen (Datenbank-Metadaten), müssen Sie eine Reihe von jConnect-Systemobjekten in Ihre Datenbank einfügen. Diese Prozeduren werden in allen Datenbanken standardmäßig installiert. Der Parameter dbinit -i verhindert die Installation.

Weitere Hinweise zum Hinzufügen von jConnect-Systemobjekten in eine Datenbank finden Sie unter jConnect-JDBC-Treiber verwenden.

Die folgende, vollständige Java-Anwendung ist ein Befehlszeilenprogramm, das eine Verbindung mit einer laufenden Datenbank herstellt, eine Reihe von Daten in der Befehlszeile ausgibt und beendet wird.

Der erste Schritt einer beliebigen JDBC-Anwendung ist die Herstellung der Verbindung mit der Datenbank, wenn sie mit dieser arbeiten will.

Dieses Beispiel veranschaulicht eine externe Verbindung, bei der es sich um eine reguläre Client/Server-Verbindung handelt. Hinweise zum Erstellen einer internen Verbindung von Java-Klassen, die im Datenbankserver laufen, finden Sie unter Verbindung von einer serverseitigen JDBC-Klasse herstellen.

 Code eines Verbindungsbeispiels

Funktionsweise des Verbindungsbeispiels
Verbindungsbeispiel ausführen
Verbindung von einer serverseitigen JDBC-Klasse herstellen
Hinweise zu JDBC-Verbindungen