Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung

 

ODBC-Unterstützung

ODBC (Open Database Connectivity) ist eine Standardschnittstelle auf Aufrufebene (Call Level Interface, CLI), die von der Microsoft Corporation entwickelt wurde. Sie basiert auf der SQL Access Group CLI Spezifikation. ODBC-Anwendungen können mit jeder Datenquelle ausgeführt werden, die einen ODBC-Treiber bereitstellt. ODBC bietet eine gute Programmierschnittstelle, wenn Ihre Anwendung auf andere Datenquellen übertragbar sein soll, die mit ODBC-Treibern funktionieren.

ODBC ist eine Schnittstelle auf niedriger Ebene. Fast alle Funktionen von SQL Anywhere sind mit dieser Schnittstelle verfügbar. ODBC ist unter Windows-Betriebssystemen als DLL verfügbar. Unter Unix steht es als gemeinsam genutzte Objektbibliothek zur Verfügung.

Die Kerndokumentation zur ODBC-API finden Sie auf der Microsoft Developer Network Website unter [external link] http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms710252.aspx.


Voraussetzungen für die Entwicklung von ODBC-Anwendungen
ODBC-Anwendungen erstellen
ODBC-Beispiele
ODBC-Handles
Eine ODBC-Verbindungsfunktion wählen
Von ODBC geänderte Serveroptionen
Erweiterte Verbindungsattribute für SQLSetConnectAttr
Aufrufen von SQLFreeEnv
SQL-Anweisungen ausführen
Hinweise zu 64-Bit-ODBC
Datenausrichtungsanforderungen
Mit Ergebnismengen arbeiten
Gespeicherte Prozeduren aufrufen
Fehlerbehandlung