Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » HTTP-Webdienste » SQL Anywhere als HTTP-Webserver verwenden

 

Kurzeinführung zur Verwendung von SQL Anywhere als HTTP-Webserver

Diese Kurzeinführung zeigt die Vorgehensweise zum Starten eines SQL Anywhere-HTTP-Webservers, Erstellen eines Webdienstes und Zugreifen darauf von einem Webbrowser. SQL Anywhere-Webdienstfunktionen, wie etwa Unterstützung für SOAP über HTTP und die Entwicklung von Anwendungen werden nicht in vollem Umfang erläutert. Über den Umfang dieses Handbuchs hinaus sind viele SQL Anywhere-Webdienstfunktionen verfügbar.

Folgende Aufgaben werden durchgeführt:

  • Starten einer SQL Anywhere-HTTP-Webserver-Datenbank

  • Erstellen eines allgemeinen HTTP-Webdienstes

  • Anzeigen des Webdienst in einem Webbrowser

 ♦  So erstellen Sie einen SQL Anywhere-HTTP-Webserver und einen allgemeinen HTTP-Webdienst
  1. Starten Sie den SQL Anywhere-HTTP-Webserver während des Ladens einer SQL Anywhere-Datenbank.

    Geben Sie an einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein:

    dbeng12 -xs http(port=8082) Beispielverzeichnis\demo.db
    Hinweis

    Verwenden Sie den Befehl dbeng12 um einen Personal Datenbankserver zu starten, auf den nur durch den lokalen Host zugegriffen werden kann. Verwenden Sie den Befehl dbsrv12 zum Starten eines Netzwerk-Datenbankservers.

    Ersetzen Sie Beispielverzeichnis mit dem Speicherort Ihres Beispielverzeichnisses. Die Option -xs http(port=8082) weist den Server an, auf Port 8082 auf HTTP-Anforderungen zu warten. Verwenden Sie eine andere Portnummer, wenn auf Port 8082 bereits ein Webserver ausgeführt wird.

    Weitere Hinweise zum Starten eines HTTP-Webservers finden Sie unter HTTP-Webserver starten.

  2. Verwenden Sie die CREATE SERVICE-Anweisung zum Erstellen eines Webdienstes, der auf eingehende Webbrowser-Anforderungen antwortet.

    1. Stellen Sie mit Interactive SQL eine Verbindung zur demo.db her.

      Führen Sie vom Verzeichnis Beispielverzeichnis aus den folgenden Befehl aus:

      dbisql -c "dbf=Beispielverzeichnis\demo.db;uid=DBA;pwd=sql"
    2. Erstellen Sie einen neuen Webdienst in der Datenbank.

      Führen Sie folgendes SQL-Skript in Interactive SQL aus:

      CREATE SERVICE SampleWebService
          TYPE 'Webdienst-TYPE-Klausel'
          AUTHORIZATION OFF
          USER DBA
          AS SELECT 'Hello world!';

      Ersetzen Sie Webdienst-TYPE-Klausel durch den gewünschten Webdiensttyp. Die TYPE-Klausel HTML wird für die Webbrowser-Kompatibilität empfohlen. Andere allgemeine TYPE-Klauseln für HTTP-Webdienste sind XML, RAW und JSON. Sie können die TYPE-Klauseln SOAP und DISH für die Erstellung einer SOAP über einen HTTP-Webdienst verwenden. Diese Typen sind jedoch nicht mit der oben angegebenen Anweisung kompatibel. Weitere Hinweise zu den unterstützten Webdiensttypen finden Sie unter Webdiensttyp wählen.

      Die CREATE SERVICE-Anweisung erstellt den Webdienst SampleWebService, der die Ergebnismenge der SELECT SQL-Anweisung zurückgibt. In diesem Beispiel gibt das Skript die Zeichenfolge "Hello world!" zurück.

      Die AUTHORIZATION OFF-Klausel gibt an, dass für den Zugriff auf den Webdienst keine Autorisierung erforderlich ist.

      Die USER DBA-Anweisung zeigt an, dass die Dienstanweisung unter dem DBA-Loginnamen ausgeführt werden sollte.

      Die AS SELECT-Klausel lässt zu, dass der Dienst eine Auswahl in einer Tabelle oder Funktion trifft oder Daten direkt anzeigt. Verwenden Sie die AS CALL-Klausel als Alternative für den Aufruf einer gespeicherten Prozedur.

      Weitere Hinweise zur CREATE SERVICE-Anweisung und diesen Klauseln finden Sie unter CREATE SERVICE-Anweisung.

  3. Rufen Sie Webdienst in einem Webbrowser auf.

    Öffnen Sie auf dem Computer, auf dem der SQL Anywhere-HTTP-Webserver ausgeführt wird, einen Webbrowser wie Internet Explorer oder Firefox und gehen Sie zu folgender URL:

    http://localhost:8082/demo/SampleWebService

    Diese URL leitet Ihren Webbrowser auf den HTTP-Webserver auf Port 8082 weiter. SampleWebService gibt "Hello world" aus. Die Ergebnismenge wird im von der Webdienst-TYPE-Klausel aus Schritt 2 festgelegten Format angezeigt. Weitere Hinweise zur Anzeige von Ergebnismengen in Webbrowsern finden Sie unter Webdiensttyp wählen.

 Andere Ressourcen für Beispiele