Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » SQL in Anwendungen verwenden

 

SQL Anywhere-Cursor

Sobald ein Cursor geöffnet ist, hat er eine zugeordnete Ergebnismenge. Der Cursor bleibt eine Zeit lang geöffnet. Während dieser Zeit kann die dem Cursor zugeordnete Ergebnismenge geändert werden, entweder durch den Cursor selbst oder, abhängig von den Anforderungen der Isolationsstufe, durch andere Transaktionen. Manche Cursor ermöglichen es, Änderungen an den darunter liegenden Daten sichtbar zu machen, während bei Anderen diese Änderungen nicht auszumachen sind. Eine Sensitivität gegenüber Änderungen an den Basisdaten bewirkt unterschiedliches Cursor-Verhalten, was als Cursor-Sensitivität bezeichnet wird.

SQL Anywhere stellt Cursor mit einer Vielzahl von Sensitivitätseigenschaften zur Verfügung. Dieser Abschnitt beschreibt, was Sensitivität ist sowie die Sensitivitätseigenschaften von Cursorn.

Dabei wird vorausgesetzt, dass Sie mit dem Abschnitt Was sind Cursor? vertraut sind.

 Änderungen bei Mitgliedschaft, Reihenfolge und Werten
 Sichtbare und unsichtbare Änderungen

Überblick über die Cursor-Sensitivität
Beispiel für Cursor-Sensitivität: Eine gelöschte Zeile
Beispiel für Cursor-Sensitivität: Eine aktualisierte Zeile
Insensitive Cursor
Sensitive Cursor
Asensitive Cursor
Wertsensitive Cursor
Cursor-Sensitivität und Performance
Cursor-Sensitivität und Isolationsstufen
SQL Anywhere-Cursor anfordern