Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » HTTP-Webdienste » SQL Anywhere als HTTP-Webserver verwenden » HTTP-Webserver starten

 

Netzwerkprotokolloptionen konfigurieren

Netzwerkprotokolloptionen sind optionale Einstellungen, mit denen ein bestimmtes Webdienstprotokoll gesteuert werden kann. Diese Einstellungen werden an der Befehlszeile konfiguriert, wenn Sie den Datenbankserver mit der Serveroption -xs dbeng12/dbsrv12 starten. Siehe -xs - dbeng12/dbsrv12-Serveroption.

Beispielsweise konfiguriert folgende Befehlszeile einen HTTPS-Listener, wobei die Netzwerkprotokolloptionen PORT, FIPS, Identity und identity_password angegeben sind:

dbsrv12 -xs https(PORT=544;FIPS=YES;
    Identity=certificate.id;Identity_Password=password) Datenbankname.db

Dieser Befehl startet einen Datenbankserver, der das HTTPS-Webdienstprotokoll für die Datenbank Datenbankname.db startet. Die Netzwerkprotokolloptionen geben an, dass der Webserver folgende Aufgaben ausführen soll:

Die folgende Liste zeigt die häufig für Webdienstprotokolle verwendeten Netzwerkprotokolloptionen:

Netzwerkprotokolloption Verfügbare Webdienstprotokolle Beschreibung
DatabaseName-Protokolloption (DBN)

HTTP, HTTPS

Gibt den Namen der Datenbank an, die benutzt werden soll, wenn Webanforderungen verarbeitet werden, bzw. benutzt die Schlüsselwörter REQUIRED oder AUTO, um festzulegen, ob Datenbanknamen als Teil die URL-Adresse erforderlich sind.

FIPS-Protokolloption

HTTPS

Aktiviert FIPS-bestätigte Sicherheitsalgorithmen zum Verschlüsseln von Datenbankdateien, Kommunikationen für die Client/Server-Kommunikation und Webdiensten.

Identity-Protokolloption

HTTPS

Gibt den Namen einer Identitätsdatei zur Verwendung in Verbindung mit sicheren HTTPS-Verbindungen an.

identity_password-Protokolloption

HTTPS

Gibt das Kennwort für das Verschlüsselungszertifikat an.

LocalOnly-Protokolloption (LOCAL)

HTTP, HTTPS

Ermöglicht es, für einen Client festzulegen, dass nur mit einem Server auf dem lokalen Computer eine Verbindung hergestellt wird, falls einer vorhanden ist

LogFile-Protokolloption (LOG)

HTTP, HTTPS

Legt den Namen der Datei fest, in die der Datenbankserver Informationen über Webanforderungen schreiben soll

LogFormat-Protokolloption (LF)

HTTP, HTTPS

Steuert das Format von Meldungen, die in die Logdatei geschrieben werden, in der der Datenbankserver Informationen über Webanforderungen schreibt, und gibt an, welche Felder in den Meldungen angezeigt werden.

LogOptions-Protokolloption (LOPT)

HTTP, HTTPS

Gibt die Typen der Meldungen an, die in der Logdatei aufgezeichnet werden, in die der Datenbankserver Informationen über Webanforderungen schreibt.

ServerPort-Protokolloption (PORT)

HTTP, HTTPS

Gibt den Port an, auf dem der Datenbankserver läuft

Eine vollständige Liste der Netzwerkprotokolloptionen finden Sie unter Netzwerkprotokolloptionen.