Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Ferndatenzugriff und Arbeit mit Massendaten » Daten importieren und exportieren » Daten exportieren

 

Tabellen exportieren

Sie können eine Tabelle auch exportieren, indem Sie alle Daten in einer Tabelle auswählen und die Abfrageergebnisse exportieren. Siehe Abfrageergebnisse exportieren.

Verwenden Sie dieselben Prozeduren, um Ansichten zu exportieren.

 ♦  So exportieren Sie eine Tabelle (Befehlszeile)
  • Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    dbunload -c "DBN=demo;UID=DBA;PWD=sql" 
    -t Employees c:\DataFiles

    Dabei gilt: -c gibt die Verbindungsparameter für die Datenbank an, und -t den Namen der Tabelle(n), die Sie exportieren wollen. Mit diesem dbunload-Befehl werden die Daten aus der SQL Anywhere-Beispieldatenbank (die hier auf dem Standard-Datenbankserver mit dem Standard-Datenbanknamen läuft) in eine Gruppe von Dateien im Verzeichnis c:\DataFiles auf dem Server entladen. Eine Befehlsdatei, mit der die Tabellen aus den Dateien neu erstellt werden können, wird mit dem Standardnamen reload.sql im aktuellen lokalen Verzeichnis erstellt.

    Sie können mehr als eine Tabelle entladen, indem Sie die Tabellennamen mit einem Komma trennen.

 ♦  So exportieren Sie eine Tabelle (SQL)
  • Führen Sie die UNLOAD TABLE-Anweisung aus. Zum Beispiel:

    UNLOAD TABLE Departments
    TO 'departments.csv';

    Mit dieser Anweisung wird die Tabelle "Departments" aus der SQL Anywhere-Beispieldatenbank in die Datei departments.csv im aktuellen Arbeitsverzeichnis des Servers entladen. Wenn Sie mit einem Netzwerk-Datenbankserver arbeiten, werden durch den Befehl die Daten in eine Datei auf dem Servercomputer exportiert, und nicht auf dem Clientcomputer. Der Dateiname wird an den Server als Zeichenfolge übergeben. Wenn Sie Backslashes im Dateinamen mit einem Escapezeichen versehen, vermeiden Sie Fehlinterpretationen. Dies ist dann von Nutzen, wenn ein Verzeichnis oder ein Dateiname mit "n" beginnt (\n ist das Neue-Zeile-Zeichen) oder mit anderen Sonderzeichen.

    Jede Zeile der Tabelle wird in der Exportdatei in eine Zeile gesetzt, und Spaltennamen werden nicht exportiert. Die Spalten werden durch ein Komma begrenzt. Das Begrenzungszeichen kann mit der Klausel DELIMITED BY geändert werden. Die Felder haben keine feste Breite. Nur die Zeichen in den Einträgen werden exportiert, nicht die volle Breite der Spalte.

 Siehe auch