Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Ferndatenzugriff und Arbeit mit Massendaten » Daten importieren und exportieren » Datenbanken neu aufbauen

 

Ausfallzeit beim Neuaufbau einer Datenbank minimieren

Es wird empfohlen, vor dem Neuaufbau einer Datenbank Sicherungskopien von Ihren Datenbankdateien zu erstellen. Stellen Sie außerdem sicher, dass keine anderen geplanten Sicherungen das Log der Produktionsdatenbank umbenennen können. Wenn das Log umbenannt wird, müssen die Transaktionen aus den umbenannten Logs in der richtigen Reihenfolge auf die neu erstellte Datenbank angewendet werden.

 ♦  So minimieren Sie die Ausfallszeit während eines Neuaufbaus
  1. Erstellen Sie mit dbbackup -r eine Sicherungskopie der Datenbank und des Logs und benennen Sie das Log um.

    Siehe Sicherungsdienstprogramm (dbbackup).

  2. Bauen Sie die gesicherte Datenbank auf einem anderen Computer neu auf.

  3. Führen Sie dbbackup -r noch einmal auf dem Produktionsserver aus, um das Transaktionslog umzubenennen.

  4. Führen Sie dbtran auf dem Transaktionslog aus und übernehmen Sie die Transaktionen auf den neu aufgebauten Server.

    Siehe Dienstprogramm zur Transaktionslogkonvertierung (dbtran).

  5. Fahren Sie den Produktionsserver herunter und erstellen Sie Kopien von Datenbank und Log.

  6. Kopieren Sie die neu aufgebaute Datenbank auf den Produktionsserver.

  7. Führen Sie dbtran auf dem Log aus Schritt 5 aus.

  8. Starten Sie den Server mit der neu aufgebauten Datenbank, lassen Sie aber nicht zu, dass Benutzer eine Verbindung zur Datenbank herstellen.

  9. Übernehmen Sie die Transaktionen aus Schritt 8.

  10. Lassen Sie Benutzerverbindungen zu.