Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Performance der Datenbank überwachen und steigern » Datenbankperformance steigern

 

Tipps zur Performance-Verbesserung


Stets ein Transaktionslog verwenden
Auf Parallelitätsprobleme prüfen
Ziel des Optimierers auswählen
Statistiken von kleinen Tabellen erfassen
Integritätsregeln deklarieren
Kaskadierende referenzielle Aktionen vermeiden
Abfrageperformance überwachen
Tabellenstruktur normalisieren
Spaltenreihenfolge in Tabellen überprüfen
Verschiedene Dateien auf verschiedene Devices platzieren
Ihre Datenbank neu aufsetzen
Fragmentierung reduzieren
Dateifragmentierung reduzieren
Tabellenfragmentierung reduzieren
Indexfragmentierung und -schiefe (Skew) reduzieren
Primärschlüssel-Breite vermindern
Tabellenbreiten vermindern
Anforderungen zwischen Client und Server reduzieren
Kostenträchtige benutzerdefinierte Funktionen reduzieren
Kostenträchtige Trigger ersetzen
Strategisches Sortieren von Abfrageergebnissen
Den korrekten Cursor-Typ angeben
Explizite Selektivitätsschätzungen sparsam einsetzen
Autocommit-Modus ausschalten
Angemessene Seitengröße verwenden
Entsprechende Datentypen verwenden
Mit AUTOINCREMENT Primärschlüssel erstellen
Massenvorgangsmethode verwenden
Verzögerte Festschreibungen verwenden
In-Memory-Modus verwenden
Indizes effizient verwenden
Mit Schlüsseln die Abfrageperformance steigern
Performance durch den Einsatz des Cachespeichers steigern
Cachespeichernutzung beschränken
Dynamische Cachedimensionierung
Dynamische Cachedimensionierung unter Windows
Dynamische Cachedimensionierung unter Unix
Cachegröße überwachen
Cache-Vorwärmung verwenden
Komprimierung mit Umsicht verwenden
Option WITH EXPRESS CHECK bei der Validierung von Tabellen verwenden
Arbeitstabellen in der Abfrageverarbeitung verwenden ("Alle Zeilen" als Optimierungsziel verwenden)