Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Abfragen optimieren und ausführen » Semantische Abfragentransformation

 

Unterabfragen entschachteln

Sie können mit der benutzerfreundlichen Syntax der SQL-Sprache Anweisungen als verschachtelte Abfragen ausdrücken. Das Umschreiben von verschachtelten Abfragen in Joins führt häufig zu einer effizienteren Ausführung und wirksameren Optimierung, da SQL Anywhere die sehr selektiven Bedingungen in der WHERE-Klausel einer Unterabfrage nutzen kann. Allgemein werden korrelierte Unterabfragen mit nicht mehr als einer Tabelle in der FROM-Klausel, die in den Prädikaten ANY, ALL und EXISTS benutzt werden, immer entschachtelt. Eine nicht korrelierte Unterabfrage oder eine Unterabfrage mit mehr als einer Tabelle in der FROM-Klausel wird entschachtelt, wenn aufgrund der Abfragesemantik erkennbar ist, dass die Unterabfrage nicht mehr als eine Zeile liefert.

 Beispiele