Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Abfragen optimieren und ausführen » Ausführungspläne lesen » Grafische Pläne lesen

 

Optimiererstatistiken-Feldbeschreibungen

Im Folgenden finden Sie Beschreibungen der Felder, die im Abschnitt Optimiererstatistiken eines grafischen Plans angezeigt werden. Optimiererstatistiken enthalten Informationen über den Status des Datenbankservers und über die Optimierung der ausgewählten Anweisung.

Feld Beschreibung

Optimierungsmethode

Der zur Auswahl einer Ausführungsstrategie verwendete Algorithmus. Rückgabewerte:

  • Umgehung mit Kostenrechnung
  • Umgangen mit Kosten (einfach)
  • Heuristik-Umgehung
  • Umgangen, dann optimiert
  • Optimiert
  • Wiederverwendet
  • Wiederverwendet (einfach)

Beste Pläne mit Kosten

Wenn der Abfrageoptimierer verschiedene Abfrageausführungsstrategien aufzählt, protokolliert er die Häufigkeit, mit der er eine Strategie findet, deren geschätzte Kosten günstiger als die der besten Strategie sind, die vor der aktuellen gefunden wurde. Es ist schwierig vorherzusagen, wie oft dies bei einer bestimmten Abfrage auftreten wird, aber eine niedrigere Zahl zeigt eine signifikante Beschneidung des Suchplatzbedarfs durch den Algorithmus des Optimierers und bezeichnenderweise kürzere Optimierungszeiten an. Da der Optimierer bei einer gegebenen Anweisung den Enumerationsvorgang zumindest einmal pro Abfrageblock startet, stellen Beste Pläne mit Kosten die kumulative Zählung dar. Siehe So funktioniert der Optimierer.

Wenn die Werte für Beste Pläne mit Kosten, Pläne mit Kosten und Optimierungszeit 0 sind, dann wurde die Anweisung vom SQL Anywhere-Optimierer nicht optimiert. Stattdessen umging der Datenbankserver die Anweisung und generierte den Ausführungsplan, ohne die Anweisung zu optimieren, oder der Plan für die Anweisung wurde im Cache abgelegt. Siehe Phasen der Abfrageverarbeitung.

Pläne mit Kosten

Die Anzahl der unterschiedlichen Zugriffspläne, die vom Optimierer für diese Anforderung in Betracht gezogen wurden und deren Kosten teilweise oder vollständig geschätzt wurden. Wie bei den Besten Plänen mit Kosten, zeigen niedrigere Werte üblicherweise kürzere Optimierungszeiten und höhere Werte komplexere SQL-Abfragen an.

Wenn die Werte für Beste Pläne mit Kosten, Pläne mit Kosten und Optimierungszeit 0 sind, dann wurde die Anweisung nicht optimiert. Stattdessen hat der Datenbankserver die Anweisung übergangen und einen Ausführungsplan ohne Optimierung der Anweisung generiert. Siehe Phasen der Abfrageverarbeitung.

Optimierungszeit

Die verstrichene Zeit, die zur Optimierung der Anweisung aufgewendet wurde.

Wenn die Werte für Beste Pläne mit Kosten, Pläne mit Kosten und Optimierungszeit 0 sind, dann wurde die Anweisung nicht optimiert. Stattdessen hat der Datenbankserver die Anweisung übergangen und einen Ausführungsplan ohne Optimierung der Anweisung generiert. Siehe Phasen der Abfrageverarbeitung.

Geschätzte Cacheseiten

Die geschätzte aktuelle Cachegröße, die für die Prozessverarbeitung der Anweisung verfügbar ist.

Um die Anzahl der ineffizienten Zugriffspläne zu vermindern, nimmt der Optimierer an, dass die Hälfte der aktuellen Cachegröße für die Prozessverarbeitung der ausgewählten Anweisung zur Verfügung steht.

CurrentCacheSize

Die Cachegröße des Datenbankservers in kB zum Zeitpunkt der Optimierung.

QueryMemMaxUseful

Die Anzahl der Abfragespeicherseiten, die bei dieser Anforderung sinnvoll sind. Wenn die Anzahl Null ist, enthält der Ausführungsplan der Anweisung keine speicherintensiven Operatoren und wird nicht vom Speichernutzungswächter des Datenbankservers gesteuert. Siehe Der Speichernutzungswächter.

QueryMemNeedsGrant

Gibt an, ob der Speichernutzungswächter Speicher an einen oder mehrere speicherintensive Abfrageausführungs-Operatoren zuweisen muss, die in der Ausführungsstrategie dieser Anforderung aufscheinen. Siehe Der Speichernutzungswächter.

QueryMemLikelyGrant

Die geschätzte Anzahl von Seiten aus dem Abfragespeicher-Pool, die dieser Anweisung zugewiesen würden, wenn sie sofort ausgeführt würde. Diese Schätzung kann unterschiedlich ausfallen, abhängig von der Anzahl der speicherintensiven Operatoren im Plan, der Multiprogramming-Stufe des Datenbankservers und der Anzahl der parallel ausführenden speicherintensiven Anforderungen. Siehe Der Speichernutzungswächter.

QueryMemPages

Die Gesamtmenge von Speicher im Abfragespeicher-Pool, die für speicherintensive Algorithmen zur Abfrageausführung für alle Verbindungen zur Verfügung steht, ausgedrückt als eine Anzahl von Seiten. Siehe Der Speichernutzungswächter.

QueryMemActiveMax

Die maximale Anzahl von Aufgaben, die aktiv den Abfragespeicher zu jedem beliebigen Zeitpunkt nutzen können. Siehe Der Speichernutzungswächter.

QueryMemActiveEst

Die Schätzung des Datenbankservers zum Steadystate-Mittelwert der Anzahl der Aufgaben, die aktiv den Abfragespeicher nutzen. Siehe Der Speichernutzungswächter.

isolation_level

Die Isolationsstufe der Anweisung. Die Isolationsstufe der Anweisung unterscheidet sich möglicherweise von der anderer Anweisungen in derselben Transaktion und kann überdies bei spezifischen Basistabellen durch die Verwendung eines Hints in der FROM-Klausel aufgehoben werden. Siehe isolation_level-Option.

optimization_goal

Gibt an, ob die Abfrageverarbeitung dahingehend optimiert ist, die erste Zeile schnell zurückzugeben, oder ob die Kosten für die Ausgabe der vollständigen Ergebnismenge minimiert werden sollen. Siehe optimization_goal-Option.

optimization_level

Steuert, wie intensiv sich der Abfrageoptimierer bemühen soll, einen Zugriffsplan zu finden. Siehe optimization_level-Option.

optimization_workload

Der Mixed- oder OLAP-Wert der Einstellung "optimization_workload". Siehe optimization_workload-Option.

max_query_tasks

Maximale Anzahl der Aufgaben, die von einem parallelen Ausführungsplan für eine Abfrage benutzt werden können. Siehe max_query_tasks-Option.

user_estimates

Steuert, ob Benutzerschätzungen, die in einzelnen Prädikaten im Abfragetext angegeben sind, berücksichtigt oder ignoriert werden. Siehe user_estimates-Option.