Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » MobiLink - Clientadministration » Einführung in MobiLink-Clients » MobiLink-Benutzer

 

Architektur der Benutzerauthentifizierung

Das MobiLink-System zur Benutzerauthentifizierung verwendet Benutzernamen und Kennwörter. Sie können sich dafür entscheiden, dass der MobiLink-Server Benutzernamen und Kennwort mit einem integrierten Verfahren validiert, oder Ihr eigenes angepasstes Benutzerauthentifizierungsverfahren implementieren.

Im integrierten Authentifizierungssystem werden sowohl der Benutzername als auch das Kennwort in der MobiLink-Systemtabelle ml_user in der konsolidierten Datenbank gespeichert. Das Kennwort wird in verschlüsselter Form gespeichert, sodass nur der MobiLink-Server die Tabelle ml_user lesen und die ursprüngliche Form des Kennworts rekonstruieren kann. Benutzernamen und Kennwörter können zur konsolidierten Datenbank mit Sybase Central, dem Dienstprogramm mluser oder der Angabe von -zu+ beim Start des MobiLink-Servers hinzugefügt werden.

Siehe MobiLink-Benutzer einrichten und registrieren.

Wenn ein MobiLink-Client eine Verbindung mit einem MobiLink-Server herstellt, gibt er die folgenden Werte an:

  • Benutzername   Der MobiLink-Benutzername. Obligatorisch. Für die Synchronisation muss der Benutzername in der Systemtabelle ml_user gespeichert sein. Alternativ können Sie den MobiLink-Server mit der Option -zu+ starten, sodass neue Benutzer zur Tabelle ml_user hinzugefügt werden.

  • Kennwort   Das MobiLink-Kennwort. Nur dann optional, wenn der Benutzer unbekannt ist oder wenn das entsprechende Kennwort in der MobiLink-Systemtabelle ml_user den Wert NULL hat.

  • Neues Kennwort   Ein neues MobiLink-Kennwort. Optional. MobiLink-Benutzer können ihr Kennwort ändern, indem sie diesen Wert festlegen.

 Angepasste Authentifizierung