Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Servertechnologie verwenden » Synchronisationsmethoden » Eindeutige Primärschlüssel aufrechterhalten

 

Global Autoincrement verwenden

In SQL Anywhere- und UltraLite-Datenbanken können Sie den Standardspaltenwert auf GLOBAL AUTOINCREMENT einstellen. Sie können diesen Standardwert bei jeder Spalte verwenden, in der Sie eindeutige Werte aufrechterhalten wollen, aber er ist vor allem für Primärschlüssel nützlich.

Globale Autoinkrement-Werte werden in zusammenhängenden Wertebereichen zwischen entfernten Datenbanken aufgeteilt. Die Menge der möglichen Werte ist endlich. Je größer also die einzelnen Bereiche sind, desto weniger Bereiche stehen zur Verfügung. Achten Sie sorgfältig darauf, die richtige Bereichsgröße für Ihre Anforderungen festzulegen. Es ist möglich, dass sich ein Bereich erschöpft, aber Sie können dies feststellen und einen neuen Bereich zuordnen. Siehe So werden Standardwerte gewählt.

 ♦  So werden global autoincrement-Spalten eingesetzt
  1. Deklarieren Sie die Spalte als "global autoincrement".

    Wenn Sie GLOBAL AUTOINCREMENT definieren, wird die Domäne von Werten bei dieser Spalte geteilt. Jede Teilmenge enthält dieselbe Anzahl von Werten. Wenn Sie zum Beispiel die Partitionsgröße einer Ganzzahlspalte in einer Datenbank auf 1000 festlegen, erstreckt sich eine Partition von 1001 bis 2000, die folgende von 2001 bis 3000 usw.

    Siehe Global Autoincrement als Standard deklarieren.

  2. Legen Sie den Wert für global_database_id fest.

    SQL Anywhere- und UltraLite-Datenbanken liefern Standardwerte in einer Datenbank nur von der Partition, die eindeutig durch diese Datenbanknummer gekennzeichnet ist. Wenn Sie etwa der Datenbank im oben stehenden Beispiel die Kennnummer 10 zugeordnet haben und die Partitionsgröße 1000 beträgt, werden die Standardwerte in dieser Datenbank aus dem Bereich 10001-11000 ausgewählt. Eine andere Kopie der Datenbank mit der Kennnummer 11 liefert Standardwerte für dieselbe Spalte im Bereich 11001-12000.

    Siehe Globale Datenbank-ID festlegen.


Global Autoincrement als Standard deklarieren
Globale Datenbank-ID festlegen