Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » Praktische Einführungen in MobiLink » Praktische Einführung: Zentrale Administration von entfernten Datenbanken

 

Lektion 20: Upload von Dateien mit SIRT

In dieser Lektion laden Sie Dateien aus dem entfernten Gerät hoch, indem Sie eine serverinitiierte entfernte Aufgabe (SIRT) verwenden. Dies ist eine nützliche Technik für die Fehlerbehandlung, da ein Administrator die Dateien auf Problemstellen untersuchen kann.

Als Sie den MobiLink-Agenten auf dem entfernten Gerät gestartet haben, wiesen Sie ihn an, Meldungen in die Datei agent.txt zu protokollieren. Sie werden jetzt die Datei vom entfernten Gerät abrufen und überprüfen.

 ♦  So führen Sie den Upload von Dateien durch
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Orderansicht auf Sybase Central unter Central Admin Tutorial auf Entfernte Aufgaben und wählen Sie Neu » Entfernte Aufgaben. Der Assistent für die Erstellung einer entfernten Aufgabe wird angezeigt.

  2. Geben Sie auf der Willkommensseite den Wert Upload Agent Log im Feld Name ein.

  3. Deaktivieren Sie Diese Aufgabe benötigt oder erstellt eine entfernte Datenbank, wenn die Option ausgewählt ist, und klicken Sie auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf der Seite Auslösemechanismen auf Weiter. Diese Aufgabe wird als serverinitiierte entfernte Aufgabe definiert und vom Administrator in Sybase Central ausgelöst. Klicken Sie auf Fertig stellen.

  5. Klicken Sie auf die neue Aufgabe in der Ordneransicht und fügen Sie der Aufgabe einen Befehl hinzu. Legen Sie den Befehlstyp mit Datei hochladen fest.

  6. Legen Sie Serverdateiname mit {agent_id}\agent.txt und Name der entfernten Datei mit {agent_log} fest. Sie können die Schaltfläche mit den drei Punkten im Befehlseditor verwenden, um die Makrowerte einfach einzugeben.

    Der {agent_log}-Makro wird durch den Namen der Protokolldatei ersetzt, die vom MobiLink-Agenten auf dem entfernten Gerät geführt wird.

    Beachten Sie, dass Sie im Feld Serverdateiname mit dem {agent_id}-Makro das Verzeichnis angegeben haben, in dem die Datei gespeichert wird. Dies ist besonders wichtig. Wenn Sie bei der Angabe des Serverdateinamens keinen Makro verwenden, setzt jeder Agent, der die Aufgabe ausführt, die hochgeladene Datei an denselben Standort und überschreibt dabei die vom vorherigen Agenten hochgeladene Datei. Mit einem Makro wird sichergestellt, dass jeder Agent seine Protokolldatei an einen anderen Speicherort auf dem Server hochlädt, sodass alle Logdateien zur Ansicht erhalten bleiben.

  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neue Upload Agent Log-Aufgabe und wählen Sie Deployment. Klicken Sie auf Weiter.

  8. Wählen Sie für Empfänger die Option Spezifische Agenten und dann den Agenten AID_JOHN. Klicken Sie auf Weiter.

  9. Wählen Sie auf der Seite Zustellungsoptionen die Option Bei der nächsten Synchronisation des Agenten und klicken Sie auf Weiter.

  10. Legen Sie auf der Seite Bericht über Ergebnisse und Status sowohl Bei Erfolg der Aufgabe als auch Bei Fehlschlag der Aufgabe mit Ergebnisse und Status sofort senden fest. Klicken Sie auf Fertig stellen.

  11. Die Aufgabe muss vom Administrator in Sybase Central initiiert werden. Um die Aufgabe zu initiieren, gehen Sie zu AID_JOHN unter Agenten. Wählen Sie im rechten Fensterausschnitt die Registerkarte Aufgabe. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf der Registerkarte Aufgabe auf die Upload Agent Log-Aufgabe und wählen Sie Einleiten. Warten Sie, bis die Aufgabe ausgeführt ist.

    Die hochgeladene Datei wird in das MobiLink-Uploadverzeichnis gestellt, das mit der -ftru-Option in der MobiLink-Befehlszeile festgelegt wurde. Sie haben c:\cadmin_demo\consolidated\upload als Uploadverzeichnis angegeben. Sehen Sie sich dieses Verzeichnis in einer Eingabeaufforderung oder im Windows Explorer an. Das Unterverzeichnis AID_JOHN müsste vorhanden sein. In diesem Unterverzeichnis befindet sich die hochgeladene agent.txt-Datei. Wenn Sie die Agenten-Logdatei erneut hochladen möchten, wiederholen Sie Schritt 11.