Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » Einführung in die MobiLink-Technologie » MobiLink-Plug-In für Sybase Central » Einführung in Synchronisationsmodelle » Deployment von Synchronisationsmodellen

 

Erneutes Deployment eines Modells

Sie können ein Synchronisationsmodell ändern, nachdem Sie sein Deployment durchgeführt haben, indem Sie Änderungen am Synchronisationsmodell vornehmen und dann ein erneutes Deployment vornehmen. Sie können Ihr Modell auch mit Systemprozeduren oder anderen Modellen ändern. Allerdings können Sie die Änderungen nicht in das Synchronisationsmodell zurückführen, wenn Sie ein bereitgestelltes Modell außerhalb von Sybase Central ändern. Änderungen außerhalb von Sybase Central werden überschrieben, wenn Sie das Deployment des Modells erneut durchführen.

Ein Deployment führt häufig zu Schemaänderungen, sodass eine Aktualisierung des Schemas erforderlich sein kann, auch wenn Sie keine weiteren Änderungen vorgenommen haben. Wenn Sie beispielsweise das Deployment eines Modells durchführen, das eine Zeitstempelspalte zu jeder synchronisierten Tabelle in der konsolidierten Datenbank hinzufügt (Standardverfahren beim Erstellen von Modellen), müssen Sie das konsolidierte Schema im Modell vor dem erneuten Deployment aktualisieren. Ebenso müssen Sie das konsolidierte Schema im Modell aktualisieren und neue entfernte Tabellen erstellen, wenn Sie eine Tabelle zur konsolidierten Datenbank hinzufügen und das Deployment daraufhin erneut durchführen möchten.

Siehe Aktualisierung der Schemata.

Hinweis

Erneutes Deployment eines Synchronisationsmodells löscht die neu erstellten Schattentabellen. Zur Vermeidung des Verlusts von Schattentabellendaten führen Sie ein Deployment der Datei durch und bearbeiten Sie die SQL-Datei, damit sie die Schattentabellen nicht neu erstellt.