Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » Praktische Einführungen in MobiLink » Praktische Einführung: Änderung eines Schemas mit der erweiterten Option ScriptVersion

 

Lektion 1: Konsolidierte Datenbank erstellen und konfigurieren

In dieser Lektion richten Sie eine konsolidierte Datenbank für die Synchronisation ein.

 ♦  So erstellen und konfigurieren Sie eine konsolidierte Datenbank
  1. Führen Sie die folgenden Befehle aus, um eine konsolidierte Datenbank zu erstellen und zu starten:

    md c:\cons
    cd c:\cons
    dbinit consol.db
    dbeng12 consol.db
  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um eine ODBC-Datenquelle für die konsolidierte Datenbank zu definieren:

    dbdsn -w dsn_consol -y -c "uid=DBA;pwd=sql;dbf=consol.db;server=consol"
  3. Um eine Datenbank als konsolidierte MobiLink-Datenbank zu verwenden, müssen Sie ein Setup-Skript ausführen, das Systemtabellen, Ansichten und gespeicherte Prozeduren hinzufügt, die von MobiLink verwendet werden. Der folgende Befehl richtet consol.db als konsolidierte Datenbank ein:

    dbisql -c "dsn=dsn_consol" %SQLANY12%\MobiLink\setup\syncsa.sql
  4. Öffnen Sie Interactive SQL und verbinden Sie consol.db mit dem dsn_consol-DSN

    dbisql -c "dsn=dsn_consol"
  5. Führen Sie hierzu die folgende SQL-Anweisungen in Interactive SQL aus. Sie erstellen die Customer-Tabelle in der konsolidierten Datenbank und die erforderlichen Synchronisationsskripten.



    CREATE TABLE customer (
       id      unsigned integer primary key,
       name    varchar( 256),
       phone   varchar( 12 )
    );
    
    CALL ml_add_column('my_ver1', 'customer', 'id', null );
    CALL ml_add_column('my_ver1', 'customer', 'name', null );
    CALL ml_add_column('my_ver1', 'customer', 'phone', null );
    
    CALL ml_add_table_script( 'my_ver1', 'customer', 'upload_insert',
          'INSERT INTO customer ( id, name, phone ) ' 
          || 'VALUES ({ml r.id}, {ml r.name}, {ml r.phone} )' );
    
    CALL ml_add_table_script( 'my_ver1', 'customer', 'download_cursor',
           'SELECT id, name, phone from customer' );
    
    CALL ml_add_table_script( 'my_ver1', 'customer', 'download_delete_cursor', '--{ml_ignore}' );
    COMMIT;
    

    Nachdem Sie die SQL-Anweisungen ausgeführt haben, lassen Sie Interactive SQL aktiviert und mit der Datenbank verbunden, als würden Sie weitere SQL-Anweisungen in der Datenbank ausführen, während Sie die praktische Einführung durcharbeiten.

  6. Starten Sie den MobiLink-Server mit dem folgenden Befehl:

    start mlsrv12 -c "dsn=dsn_consol" -v+ -ot mlsrv.txt -zu+