Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere 12 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 12.0.0

 

Produktweite Verhaltensänderungen

Nachstehend finden Sie eine Liste der neuen, produktübergreifenden Verhaltensänderungen, die in Version 12.0.0 hinzugefügt wurden. Hinweise zu unterstützten Plattformen und Versionen finden Sie unter [external link] http://www.sybase.com/detail?id=1061806.

  • SQL Anywhere Replication Agent für Sybase Replication Server wird nicht unterstützt   Der SQL Anywhere Replication Agent für Sybase Replication Server wird in Version 12 nicht unterstützt. Sie müssen eine alternative Replikations- oder Synchronisationstechnologie wie MobiLink oder SQL Remote verwenden. Siehe Einführung in die MobiLink-Technologie und Einführung in SQL Remote.

    Die folgenden Änderungen wurden aufgrund dieser Änderung an der Software vorgenommen:

    • a_change_log DBTools-Struktur   Das Mitglied ignore_ltm_trunc wird nicht mehr unterstützt.

    • LTMGeneration-Datenbankeigenschaft   Diese Eigenschaft ist für die Verwendung durch das System reserviert.

    • LTMTrunc-Datenbankeigenschaft   Diese Eigenschaft ist für die Verwendung durch das System reserviert.

    • Log-Transfer-Manager-Dienstprogramm (dbltm)   Dieses Dienstprogramm wurde entfernt.

    • Dienstprogramm Transaktionslogübersetzung (dbtran)   Die Option -is unterstützt den Wert RepServer nicht mehr.

      Die Option -rsu wurde entfernt.

    • Dienstprogramm für Dienste (dbsvc)   Sie können keine Dienste mehr für den Replication Agent erstellen. Die Dienstgruppe SQLANYLTM wird nicht mehr unterstützt.

      Die Optionen -w und -t unterstützen den Wert dbltm nicht mehr.

    • Dienstprogramm für Supportanfragen (dbsupport)   Dieses Dienstprogramm gibt keine Informationen über den SQL Anywhere Replication Agent (dbltm) zurück.

    • Transaktionslog-Dienstprogramm (dblog)   Die Optionen -g und -il werden nicht mehr unterstützt. Siehe Transaktionslog-Dienstprogramm (dblog).

    • replicate_all-Datenbankoption   Diese Option wurde entfernt.

    • delete_old_logs-Datenbankoption   Diese Option wird nicht für die Nutzung durch den Replication Agent unterstützt.

    • ALTER PROCEDURE-Anweisung   Die folgende Syntax wird nicht mehr unterstützt:

      ALTER PROCEDURE [ Eigentümer.]Prozedurname
         REPLICATE { ON | OFF }

      Siehe ALTER PROCEDURE-Anweisung.

    • ALTER TABLE-Anweisung   Die Klausel REPLICATE { ON | OFF } wird nicht mehr unterstützt. Siehe ALTER TABLE-Anweisung.

  • Ausführbare Programme halten sich jetzt an die Einstellungen des Benutzers für die umask-Funktion, wenn sie als Daemon ausgeführt werden.   In früheren Versionen galt: Wenn ein ausführbares Programm unter Unix als Daemon ausgeführt wurde (mit der Option -ud gestartet), ignorierte das ausführbare Programm die Einstellungen des Benutzers für die umask-Funktion und rief umask(0) auf. Dadurch wurden neue Dateien mit Gruppen- und anderen Schreib-/Leseberechtigungen erstellt. Wenn Sie eine ausführbare SQL Anywhere 12-Datei als Daemon starten, ruft sie umask(0) nicht auf und respektiert die umask-Einstellungen des Benutzers. Da die umask-Einstellung des aktuellen Benutzers die Berechtigungen für ausführbare Dateien steuert, müssen Sie sicherstellen, dass der umask-Wert des Benutzers auf die gewünschte Ebene eingestellt ist, bevor Sie die ausführbare Datei starten.

    Diese Verhaltensänderung gilt für folgende ausführbare Dateien:

    • dbeng12
    • dbsrv12
    • dbltm
    • dbmlsync
    • dbns12
    • dbremote
    • mlsrv12
    • uleng12