Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere 12 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 10.0.0 » SQL Anywhere » Verhaltensänderungen

 

Änderungen von Datenbankoptionen

  • Berücksichtigung der Groß- und Kleinschreibung und Datenbankoptionen   Die Anweisung SET OPTION und die Funktion CONNECTION_PROPERTY verwenden Optionsnamen, die nicht die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigen. In Datenbanken, die eine türkische Kollatierung verwenden oder die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigen, wird für Optionsnamen, die in Abfragen referenziert werden, jedoch die Schreibweise verwendet, die in Alphabetische Liste der Optionen angegeben ist.

    In beiden Fällen werden beim Ausführen einer Abfrage für SYSOPTION oder einer Abfrage wie der folgenden möglicherweise keine übereinstimmenden Zeilen gefunden, wenn der Optionsname die falsche Schreibweise verwendet:

    SELECT * 
       FROM sa_conn_properties() 
       WHERE propname = 'BLOCKING'

  • Embedded SQL mit ansi_blanks mit dem Wert On verwenden   Wenn in Embedded SQL die Option ansi_blanks auf On gesetzt wurde und die Datenbank mit Leerzeichen aufgefüllt wird, und Sie einen Wert vom Typ DT_STRING angeben, müssen Sie das Feld "sqllen" auf die Länge des Puffers setzen, der den Wert enthält (mindestens die Länge des Werts plus Platz für das abschließende Nullzeichen).

    Wenn eine Datenbank mit Leerzeichen aufgefüllt ist, steuert die Option ansi_blanks die Kürzungswarnungen, die an den Client gesendet werden, wenn der abgerufene Ausdruck CHAR oder NCHAR (nicht VARCHAR oder NVARCHAR) ist und wenn er in einer Hostvariablen vom Typ CHAR oder NCHAR (nicht VARCHAR oder NVARCHAR) abgerufen wird. Siehe ansi_blanks-Option.

  • Standardwert der Option ansi_integer_overflow wurde geändert   Wenn eine neue Datenbank erstellt wird, hat die Datenbankoption ansi_integer_overflow den Standardwert On. In früheren Versionen der Software war der Standardwert dieser Option Off.

  • Änderungen der date_format-Option   Die Option date_format unterstützt beim Festlegen der Formatzeichenfolge die folgenden Werte nicht mehr:

    • hh   Stunden zweistellig

    • nn   Minuten zweistellig

    • ss[.ss..]   Sekunden und Sekundenbruchteile

    • aa   Vormittag/Nachmittag (A.M. oder P.M., 12-Stundentakt)

    • aaa[a...]   Vormittag/Nachmittag (A.M. oder P.M., 12-Stundentakt)

    • pp   Nachmittag, falls erforderlich (P.M., 12-Stundentakt)

    • ppp[p...]   Nachmittag, falls erforderlich (P.M., 12-Stundentakt)

    Wenn die Zeichendaten Mehrbyte sind, spiegelt die Länge der einzelnen Symbole die Anzahl der Zeichen wider. Das Symbol "mmm" gibt z.B. eine Länge von drei Zeichen für den Monat an. In früheren Versionen spiegelt die Länge des Symbols die Anzahl der Byte wider. Siehe date_format-Option.

  • Datenbankoption login_mode   Der Wert Mixed für die Datenbankoption login_mode ist veraltet. Geben Sie Standard,Integrated an, wenn Sie sowohl Standardlogins als auch integrierte Logins zulassen wollen. Siehe login_mode-Option.

  • Standardwert der Option string_rtruncation wurde geändert   Wenn eine neue Datenbank erstellt wird, hat die Datenbankoption string_rtruncation den Standardwert On. In früheren Versionen der Software war der Standardwert dieser Option Off. Siehe string_rtruncation-Option.

    Wenn Sie die Funktion CAST zum Kürzen von Zeichenfolgen verwenden, muss die Datenbankoption string_rtruncation auf Off gesetzt werden. Andernfalls wird ein Fehler ausgegeben.

    Es wird empfohlen, zum Kürzen von Zeichenfolgen die Funktion LEFT zu verwenden. Siehe LEFT-Funktion [Zeichenfolge].

  • Standardwert der Option temp_space_limit_check wurde geändert   Der Standardwert der Option temp_space_limit_check wurde auf On geändert. Wenn eine Verbindung nun mehr als ihren Anteil an temporärem Dateispeicherplatz anfordert, schlägt die Anforderung fehl, und der Fehler SQLSTATE_TEMP_SPACE_LIMIT wird zurückgegeben. Siehe temp_space_limit_check-Option.

  • Änderung der Option timestamp_format   Die Option timestamp_format unterstützt die Verwendung französischer Tage und Monate nicht mehr. Wenn die Zeichendaten Mehrbyte sind, spiegelt die Länge der einzelnen Symbole die Anzahl der Zeichen wider. Das Symbol "mmm" gibt z.B. eine Länge von drei Zeichen für den Monat an. In früheren Versionen spiegelt die Länge des Symbols die Anzahl der Byte wider. Siehe timestamp_format-Option.

  • truncate_date_values-Option entfernt   Die Option truncate_date_values wurde entfernt. In früheren Versionen konnte mit dieser Option in Spalten, die mit dem Datentyp DATE definiert wurden, eine Uhrzeitangabe einbezogen werden. In dieser Version können Spalten vom Typ DATE nur Datumsangaben enthalten. Wenn Sie Datums- und Uhrzeitangaben speichern wollen, verwenden Sie den Datentyp TIMESTAMP. Siehe TIMESTAMP-Datentyp.