Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Anywhere 12 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 10.0.0 » SQL Remote

 

Verhaltensänderungen und nicht mehr empfohlene Funktionen

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Änderungen, die in SQL Remote in Version 10.0.0 vorgenommen wurden.

  • Unterstützung für Adaptive Server Enterprise-Datenbank wurde entfernt   SQL Remote unterstützt keine konsolidierten Adaptive Server Enterprise-Datenbanken mehr. Das bedeutet, dass ssxtract, ssremote, ssqueue und alle anderen Dienstprogramme und Dateien für SQL Remote für Adaptive Server Enterprise aus dem Installationsprogramm entfernt wurden.

    Um Adaptive Server Enterprise-Datenbanken zu synchronisieren, müssen Sie MobiLink verwenden.

    Weitere Hinweise zum Upgrade von SQL Remote auf MobiLink finden Sie unter [external link] http://www.ianywhere.com/whitepapers/migrate_to_ml.html.

  • Assistent zum Extrahieren einer Datenbank extrahiert keine alten Datenbanken mehr   Der Assistent zum Extrahieren einer Datenbank funktioniert nur mit Datenbanken der Version 10.

  • Erweiterte Werte in #hook_dict   Die Dienstprogramme dbxtract und dbremote zeigen Hook- und Übergabewerte in der temporären Tabelle #hook_dict in Form von Paaren aus Namen und Werten an. In der Vergangenheit waren die Werte in der Tabelle #hook_dict als VARCHAR(255) definiert. Der Datentyp wurde auf VARCHAR(10240) erhöht.

  • Änderungen des Extraktionsdienstprogramms   Das Dienstprogramm dbxtract wurde in mehrfacher Weise verändert:

    • Die Optionen -j, -k und -x wurden entfernt.

    • Die neuen Optionen -al und -xh wurden hinzugefügt.

    Siehe Extraktionsdienstprogramm (dbxtract).

  • Nicht weiterentwickelte Message Agent-Option (dbremote)   Die Option -k zum Schließen des Fensters nach der Ausführung wurde nicht weiterentwickelt. Sie können das Fenster nun nach der Ausführung mit der neuen Option -qc schließen.