Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » Kontextsensitive Hilfe » Hilfe zum QAnywhere-Plug-In » Eigenschaftsfenster des QAnywhere-Plug-Ins

 

Eigenschaftsfenster Serverspeicher: Registerkarte Servereigenschaften

Diese Registerkarte enthält folgende Komponenten:

Zeitspanne für Regelauswertung (ms)   Definiert die Zeit in Millisekunden zwischen Auswertungen von Regeln, einschließlich Nachrichtenübertragungs- und Bestandsregeln. Da Regeln normalerweise während der Übertragung von Nachrichten an den Serverspeicher dynamisch ausgewertet werden, gilt der Auswertungszeitraum nur für zeitkritische Regeln. Der Standardwert lautet 60000 (eine Minute).

Diese Option entspricht der Servereigenschaft "ianywhere.qa.server.autoRulesEvaluationPeriod". Siehe Servereigenschaften.

Datumsformat des Zeitplans   Definiert das Datumsformat für serverseitige Übertragungsregeln. Der Standardwert für das Datumsformat ist jjjj-mm-tt. Diese Option entspricht der Servereigenschaft ianywhere.qa.server.scheduleDateFormat. Siehe Servereigenschaften.

Zeitformat des Zeitplans   Definiert das Zeitformat für serverseitige Übertragungsregeln. Standardmäßig ist das Zeitformat HH:mm:ss. Diese Option entspricht der Servereigenschaft ianywhere.qa.server.scheduleTimeFormat. Siehe Servereigenschaften.

Adresse für Administrationsanforderung   Definiert den Agentenbereich der Adresse, an die Servermanagement-Anforderungen geschickt werden sollen. Wenn diese Eigenschaft nicht festgelegt ist, lautet dieser Wert ianywhere.server. Diese Option entspricht der Servereigenschaft ianywhere.qa.server.id. Siehe Servereigenschaften.

Kennwort festlegen   Hier können Sie das Kennwort für die Authentifizierung von Servermanagement-Anforderungen eingeben. Wenn diese Eigenschaft nicht festgelegt ist, lautet das Kennwort QAnywhere. Diese Option entspricht der Servereigenschaft ianywhere.qa.server.password.e. Siehe Servereigenschaften.

Protokollierungsstufe   Zeigt die Protokollierungsebene des Messagings. Verschieben Sie den Regler von oben (hoch) nach unten (niedrig), um die Stufe für die Fehlerprotokollierung festzulegen. Diese Option entspricht der Servereigenschaft ianywhere.qa.server.logLevel. Siehe Servereigenschaften.

  • Hoch   Hier werden zusätzlich ausführliche Informationsmeldungen protokolliert, u. a. auch Einzelheiten zu jeder QAnywhere-Nachricht, die vom MobiLink-Server übertragen wird. Entspricht dem Wert 4 für die Servereigenschaft "ianywhere.qa.server.logLevel".

  • -   Hier werden zusätzlich Meldungen mit Informationscharakter protokolliert. Entspricht dem Wert 3 für die Servereigenschaft "ianywhere.qa.server.logLevel".

  • -   Hier werden zusätzlich Warnungen protokolliert. Entspricht dem Wert 2 für die Servereigenschaft "ianywhere.qa.server.logLevel". Dies ist die Standardeinstellung.

  • Niedrig   Gibt an, dass nur Nachrichtenfehler potokolliert werden. Entspricht dem Wert 1 für die Servereigenschaft "ianywhere.qa.server.logLevel".

Komprimierungsstufe   Definiert die Komprimierungsstufe, die auf jede von einem QAnywhere-Konnektor empfangene Nachricht angewendet wird. Klicken Sie auf Komprimierung aktivieren und verschieben Sie den Regler von links (Niedrig) nach rechts (Hoch), um die Komprimierungsstufe festzulegen. Die Komprimierung ist eine Ganzzahl zwischen 0 und 9, wobei 0 keine Komprimierung und 9 die höchste Komprimierung bedeutet. Der Standardwert ist 0.

Diese Option entspricht der Servereigenschaft ianywhere.qa.compressionLevel. Siehe Servereigenschaften.

Standardwerte wiederherstellen   Klicken Sie auf Standardwerte wiederherstellen, wenn Sie die Standardvoreinstellungen auf dieser Registerkarte wiederherstellen möchten.

 Siehe auch