Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » SQL Remote » SQL Remote-Systeme verwalten » SQL Remote-Systeme sichern

 

Die konsolidierte Datenbank sichern

Sichern Sie Ihre konsolidierte Datenbank, indem Sie eine vollständige Sicherung der konsolidierten Datenbank und des Transaktionslogs erstellen, und führen Sie anschließend inkrementelle Sicherungen des Transaktionslogs durch.

 ♦  So sichern Sie konsolidierte SQL Remote-Datenbanken
  1. Erstellen Sie eine vollständige Sicherung der konsolidierten Datenbank und ihres Transaktionslogs.

    1. Verbinden Sie sich als Benutzer mit DBA-Berechtigung mit der Datenbank.

    2. Führen Sie dbbackup mit den Befehlszeilenoptionen -r und -n aus.

      Zum Beispiel:

      dbbackup -r -n -c "UID=DBA;PWD=sql;DBF=c:\live\database.db" e:\archive
  2. Führen Sie inkrementelle Sicherungen des Transaktionslogs der konsolidierten Datenbank durch. Bei der Sicherung des Transaktionslogs legen Sie fest, dass das Transaktionslog umbenannt und neu gestartet werden soll.

    1. Verbinden Sie sich als Benutzer mit DBA-Berechtigung mit der Datenbank.

    2. Führen Sie dbbackup mit den Befehlszeilenoptionen -r, -n und -t aus.

      Zum Beispiel:

      dbbackup -r -n -t -c "UID=DBA;PWD=sql;DBF=c:\live\database.db" e:\archive
  3. Führen Sie den SQL Remote-Nachrichtenagenten (dbremote) mit Zugriff auf das aktuelle Transaktionslog aus.

    Zum Beispiel:

    dbremote -c "UID=DBA;PWD=sql;DBF=c:\live\database.db" d:\live
Achtung

Führen Sie den SQL Remote-Nachrichtenagenten (dbremote) mit der Befehlszeilenoption -x nicht in einer Datenbank aus, die gesichert wird.

Die untenstehende Abbildung zeigt eine Datenbank namens database.db im Verzeichnis c:\live mit einem Transaktionslog namens database.log im Verzeichnis d:\live.

Die Transaktionslogdateien werden im Verzeichnis "Live" gehalten.

Wenn Sie das Transaktionslog in einem Sicherungsverzeichnis e:\archive sichern, indem Sie die Befehlszeilenoptionen -r und -n verwenden, um das Transaktionslog umzubenennen und neu zu starten, führt das Sicherungsdienstprogramm (dbbackup) die folgenden Aufgaben durch:

  1. Die aktuelle Transaktionslogdatei in 971201xx.log umbenennen, wobei xx Buchstabenserien von AA bis ZZ sind.

  2. Die Transaktionslogdatei im Sicherungsverzeichnis sichern, unter Erstellung einer Sicherungsdatei namens 971201xx.log.

    Alte Transaktionslognamen vor 8.0.1

    Vor SQL Anywhere 8.0.1 wurden die alten Transaktionslogdateien wie folgt bezeichnet: jjmmtt01.log, jjmmtt02.log usw. Die Namensänderung wurde eingeführt, damit mehr alte Transaktionslogs gesichert werden können. Da der SQL Remote-Nachrichtenagent (dbremote) alle Dateien im angegebenen Verzeichnis unabhängig von ihren Namen durchsucht, sollte sich die Namensänderung nicht auf vorhandene Anwendungen auswirken.

  3. Ein neues Transaktionslog als database.log starten.

Nach mehreren Sicherungen enthalten das live-Verzeichnis und das archive-Verzeichnis eine Reihe von sequenziellen Transaktionslogs.

Das "Live"-Verzeichnis und das "Archive"-Verzeichnis enthalten beide eine Reihe von sequenziellen Transaktionlogs.
 Siehe auch