Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » UltraLite - Datenbankverwaltung » UltraLite-SQL-Referenz » UltraLite-SQL-Elemente

 

Datentypen in UltraLite

Folgende Datentypen sind in UltraLite SQL verfügbar:

  • Integer (Ganzzahl)

  • Decimal (Dezimalzahl)

  • Floating-point (Gleitkomma)

  • Character (Zeichen)

  • Binary (Binär)

  • Date/time (Datum/Zeit)

Hinweis

Domänen (benutzerdefinierte Datentypen) werden in UltraLite SQL nicht unterstützt.

Hinweis

Es ist nicht möglich, LONGVARCHAR- und LONGBINARY-Datentypen zu verknüpfen. Siehe Zeichenfolgenoperatoren.

Eine Hostvariable kann jeden der unterstützten Datentypen haben. UltraLite unterstützt eine Untermenge der Datentypen, die in SQL Anywhere verfügbar sind. Die folgenden SQL-Datentypen werden von den UltraLite-Datenbanken unterstützt:

Datentyp Beschreibung

BIT

Boolesche Werte (0 oder 1). Siehe BIT-Datentyp.

{ CHAR | CHARACTER } ( Maximallänge )

Zeichendaten von Maximallänge im Bereich von 1-32767 Byte. Siehe CHAR-Datentyp.

Beim Auswerten von Ausdrücken ist die Maximallänge eines temporären Zeichenwerts 2048 Byte.

VARCHAR ( Maximallänge )

VARCHAR wird für Zeichendaten variabler Länge mit einer Maximallänge verwendet. Siehe VARCHAR-Datentyp.

LONG VARCHAR

Beliebig lange Zeichendaten. Bedingungen in SQL-Anweisungen (wie z.B. in der WHERE-Klausel) funktionieren nicht bei LONG VARCHAR-Spalten. Die einzigen Vorgänge, die in LONG VARCHAR-Spalten zulässig sind, sind das Einfügen, Aktualisieren oder Löschen der Spalten sowie das Eintragen in die Auswahlliste einer Abfrage. Siehe LONG VARCHAR-Datentyp.

Sie können Zeichenfolgen in bzw. von LONGVARCHAR-Daten umwandeln.

[ UNSIGNED ] BIGINT

Ein ganzzahliger Wert, der 8 Byte Speicherplatz erfordert. Siehe BIGINT-Datentyp.

{ DECIMAL | DEC | NUMERIC } ( Gesamtstellenzahl , Dezimalstellenzahl ] ) ]

Die Darstellung einer Dezimalzahl unter Verwendung von zwei Teilen: Gesamtstellen (Gesamtzahl der Ziffern) und Dezimalstellen (Ziffern nach dem Dezimalzeichen). Siehe DECIMAL-Datentyp, NUMERIC-Datentyp, UltraLite-Erstellungsparameter precision und UltraLite-Erstellungsparameter scale.

DOUBLE [ PRECISION ]

Eine doppeltgenaue Gleitkommazahl. In diesem Datentyp ist PRECISION ein optionaler Teil des DOUBLE-Datentypnamens. Siehe DOUBLE-Datentyp.

FLOAT [ ( Gesamtstellenzahl ) ]

Eine Gleitkommazahl mit einfacher oder doppelter Genauigkeit. Siehe FLOAT-Datentyp.

[ UNSIGNED ] { INT | INTEGER }

Ein ganzzahliger Wert ohne Vorzeichen, der 4 Byte Speicherplatz erfordert. Siehe INTEGER-Datentyp.

REAL

Eine einfachgenaue Gleitkommazahl, die in 4 Byte gespeichert wird. Siehe REAL-Datentyp.

[ UNSIGNED ] SMALLINT

Ein ganzzahliger Wert, der 2 Byte Speicherplatz erfordert. Siehe SMALLINT-Datentyp.

[ UNSIGNED ] TINYINT

Ein ganzzahliger Wert, der 1 Byte Speicherplatz erfordert. Siehe TINYINT-Datentyp.

DATE

Ein Kalenderdatum, z.B. Jahr, Monat und Tag. Siehe DATE-Datentyp.

TIME

Die Tageszeit mit Stunde, Minuten, Sekunden und Sekundenbruchteilen. Siehe TIME-Datentyp.

DATETIME

Identisch mit TIMESTAMP. Siehe DATETIME-Datentyp.

TIMESTAMP

Ein Zeitpunkt, der Jahr, Monat, Tag, Stunde, Minute, Sekunde und Sekundenbruchteile enthält. Siehe TIMESTAMP-Datentyp.

VARBINARY ( Maximallänge )

Identisch mit BINARY. Siehe VARBINARY-Datentyp.

BINARY ( Maximallänge )

Binärdaten mit Maximallänge in Byte. Die Maximallänge darf 2048 Byte nicht übersteigen. Siehe BINARY-Datentyp.

LONG BINARY

Binärdaten mit beliebiger Länge. Bedingungen in SQL-Anweisungen (wie z.B. in der WHERE-Klausel) funktionieren nicht bei LONG BINARY-Spalten. Die einzigen Vorgänge, die in LONG BINARY-Spalten zulässig sind, sind das Einfügen, Aktualisieren oder Löschen der Spalten sowie das Eintragen in die Auswahlliste einer Abfrage. Siehe LONG BINARY-Datentyp.

Sie können Werte in bzw. von LONGBINARY-Daten umwandeln.

UNIQUEIDENTIFIER

Wird gewöhnlich für eine Primärschlüsselspalte oder eine andere eindeutige Spalte verwendet, um UUID-Werte (Universally Unique Identifier) zu speichern, die Zeilen eindeutig kennzeichnen. UltraLite stellt Funktionen bereit, die UUID-Werte generieren. Diese Werte werden generiert, damit ein auf einem Rechner erzeugter Wert mit keiner UUID übereinstimmt, die auf einem anderen Rechner erzeugt wurde. UNIQUEIDENTIFIER-Werte, die auf diese Weise generiert werden, können daher in einer Synchronisationsumgebung als Schlüssel verwendet werden. Siehe UNIQUEIDENTIFIER-Datentyp.


Benutzerdefinierte Datentypen und ihre Entsprechungen
Datentypen explizit konvertieren