Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » UltraLite - Datenbankverwaltung » UltraLite-Datenbanken verwenden » UltraLite-Datenbanken erstellen und konfigurieren » UltraLite-Datenbank erstellen

 

UltraLite-Datenbank anhand einer SQL Anywhere-Referenzdatenbank erstellen

Eine Referenzdatenbank ist eine SQL Anywhere-Datenbank, die als Vorlage für die UltraLite-Datenbank dient, die Sie erstellen. Ihre UltraLite-Datenbank ist eine Teilmenge der Spalten, Tabellen und Indizes der Referenzdatenbank. Sie wählen diese Objekte als Teil einer Publikation in der Referenzdatenbank aus. Sie können auch Daten aus Ihrer SQL Anywhere-Datenbank in Ihre neue UltraLite-Datenbank aufnehmen.

Das Erstellen einer Datenbank anhand einer Referenzdatenbank ist möglicherweise sinnvoll, wenn Sie Ihre Daten zunächst mit einem Architekturtool wie Sybase PowerDesigner modellieren wollen.

Um eine Datenbank anhand einer Referenzdatenbank zu erstellen, verwenden Sie das Dienstprogramm ulinit. Siehe UltraLite-Datenbank anhand einer SQL Anywhere-Referenzdatenbank erstellen und UltraLite-Dienstprogramm zum Initialisieren einer Datenbank (ulinit).

 ♦  So initialisieren bzw. extrahieren Sie eine neue UltraLite-Datenbank aus einer Referenzdatenbank (Befehlszeile)
  1. Erstellen Sie eine neue SQL Anywhere-Datenbank als Referenzdatenbank.

    Sie können eine neue SQL Anywhere-Datenbank mit dem Dienstprogramm dbinit oder in Sybase Central erstellen. Sie können auch eine SQL Anywhere-Datenbank mithilfe von anderen Datenbanken als SQL Anywhere erstellen, indem Sie die Daten aus diesen Dateien anderer Hersteller migrieren.

    Siehe SQL Anywhere-Datenbank erstellen.

    Konfigurieren Sie die Datenbank für die Verwendung mit UltraLite.   Die UltraLite-Datenbank wird mit den Einstellungen der Referenzdatenbank generiert. Durch das Festlegen der folgenden Optionen in der Referenzdatenbank können Sie auch das Verhalten Ihrer UltraLite-Datenbank steuern:

  2. Bereiten Sie die Referenzdatenbank vor, indem Sie die von der UltraLite-Datenbank benötigten Objekte hinzufügen:

    • Tabellen und Schlüssel   Fügen Sie die Tabellen hinzu und setzen Sie die Primärschlüssel so, wie in UltraLite erforderlich. Sie können innerhalb der UltraLite-Anwendung, falls nötig, auch Fremdschlüsselbeziehungen zuweisen. Sie können Sybase Central, Sybase PowerDesigner Physical Data Model oder ein beliebiges Datenbankdesign-Tool verwenden. Siehe Mit UltraLite-Tabellen und -Spalten arbeiten.

    • Indizes   Ein Index kann die Performance erheblich steigern, vor allem auf langsamen Geräten. Beachten Sie, dass Primärschlüssel automatisch indiziert werden, andere Spalten dagegen nicht. Siehe Wann sollte ein Index erstellt werden.

    • Publikationen   Wenn Sie verschiedene Tabellen zu unterschiedlichen Zeiten synchronisieren wollen, verwenden Sie Publikationen. Sie können mehrere UltraLite-Publikationen verwenden, um Teilmengen von Tabellen festzulegen und Synchronisationsprioritäten zu setzen. Siehe Publikationen in UltraLite.

    Performancetipp

    Wenn Ihre UltraLite-Anwendungen häufig Informationen in einer bestimmten Reihenfolge abrufen, sollten Sie Ihrer Referenzdatenbank einen speziellen Index für diesen Zweck hinzufügen. Siehe Index-Scans verwenden.

  3. Führen Sie das Dienstprogramm ulinit mit den erforderlichen Optionen aus:

    ulinit -a DBF=MySource.db customer.udb -n Pub1 -s Pub2

    In diesem Beispiel ist MySource.db die SQL Anywhere-Referenzdatenbank und customer.udb die UltraLite-Datenbank, die erstellt wird. Die Tabellen und Indizes entsprechen denjenigen, die in den Publikationen Pub1 und Pub2 enthalten sind. Eine Publikation für die UltraLite-Datenbank wird für Pub2 erstellt.

 Siehe auch