Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.0 (Deutsch) » UltraLite - M-Business Anywhere-Programmierung » Praktische Einführung: Eine Beispielanwendung für M-Business Anywhere

 

Lektion 7: Ihrer Anwendung Synchronisation hinzufügen

Die folgende Prozedur implementiert die Synchronisation.

 ♦  So fügen Sie Ihrer Anwendung Synchronisationsfunktionen hinzu
  1. Fügen Sie tutorial.js die Synchronize-Funktion hinzu.



    function Synchronize()
    {
        var sync_parms; 
        
        sync_parms = Connection.syncParms;     
        sync_parms.setUserName( "tutorial" );    
        sync_parms.setPassword( "tutorial" );    
        sync_parms.setVersion( "tutorial" );    
        sync_parms.setStream( sync_parms.STREAM_TYPE_TCPIP );
        try {
     Connection.synchronize();
        } catch( ex ) {
         alert( "Error: cannot synchronize: " + ex.getMessage() );
        }
    }

    Die Synchronisationsparameter werden im SyncParms-Objekt gespeichert. Beispiel: Die SyncParms.userName-Eigenschaft gibt den Benutzernamen an, nach dem MobiLink sucht. Die Eigenschaft SyncParms.sendColumnNames legt fest, dass die Spaltennamen an MobiLink geschickt werden, damit die Generierung von Upload- und Download-Skripten erfolgen kann.

    Diese Funktion verwendet einen TCP/IP-Synchronisationsdatenstrom und die Standard-Netzwerkkommunikationsoptionen (Datenstromparameter). Diese Standardoptionen setzen voraus, dass Sie entweder von einem Windows Mobile-Client aus synchronisieren, der mit dem Rechner verbunden ist, auf dem der MobiLink-Server via ActiveSync ausgeführt wird, oder von einem 32-Bit-Windows Desktop-Client aus, der auf demselben Rechner wie MobiLink läuft. Wenn das nicht der Fall ist, ändern Sie den Typ des Synchronisationsdatenstroms und setzen die Netzwerkkommunikationsoptionen auf die entsprechenden Werte.

    Weitere Hinweise finden Sie unter:

  2. Fügen Sie main.htm die folgende Funktion hinzu:

    function ClickSync()
    {
        Synchronize();
        DisplayRow();
    }
  3. Starten Sie den MobiLink-Server mit der tutorial_mlsrv.bat-Datei.

Die Daten in der Customer-Tabelle sollten nun heruntergeladen sein. Sie sollten in der Lage sein, durch die Zeilen in der Customer-Tabelle in der entfernten Datenbank zu navigieren.

Damit ist die praktische Einführung abgeschlossen. Unter Auflistungen für main.htm und tutorial.js finden Sie vollständige Codebeispiele für main.htm und tutorial.js.