Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbankwartung » SQL Anywhere-Hochverfügbarkeitsoption » Konfiguration eines Datenbankspiegelungssystems

 

Datenbankspiegelung und Performance

Im Idealfall sollten die Computer, die die Primär- und Spiegelserver ausführen, mit ähnlicher Hardware (Prozessor, Festplatte, Speicher etc.) konfiguriert sein. Der auf einem der Computer laufende Datenbankserver kann jederzeit als Primärserver für die gespiegelte Datenbank agieren. Die Auslastung des Spiegelservers ist üblicherweise gering und hängt von der Häufigkeit der Aktualisierungen auf dem Primärserver ab.

Die Performance von Transaktionen, die die Datenbank aktualisieren, hängt von der Größe der Transaktionen und der Häufigkeit von Festschreibungen ab. Eine Erhöhung der Größe der Transaktionen oder der Häufigkeit von Festschreibungen bewirkt, dass der Primärserver die Interaktion mit dem Spiegelserver verstärkt, wodurch zusätzliche Möglichkeiten von Verzögerungen auf dem Primärserver entstehen und der Benutzer dies möglicherweise spürt.

Die Abfrageperformance auf dem Primärserver wird von einer Spiegelung im Allgemeinen nicht beeinflusst. Wenn Ihre Anwendung mehr Lesevorgänge als Aktualisierungen hat und Auditing nicht aktiviert ist, werden Sie wahrscheinlich keine Veränderung der Performance des Primärservers feststellen. Wenn für die Datenbank das Auditing aktiviert ist, kann eine Veränderung der Performance feststellbar werden, weil beim Auditing zusätzliche Informationen in das Transaktionslog geschrieben werden.

Ein Spiegelungssystem, das im asynchronen oder Asynchron-Ganzseiten-Modus (asyncfullpage) läuft, veranlasst den Primärserver weniger häufig zu Wartephasen als wenn der synchrone Modus verwendet wird. Jedoch auch im asynchronen oder asyncfullpage-Modus muss bei gesendeten Nachrichten vom Primärserver an den Spiegelserver auf eine Bestätigung vom Spiegelserver gewartet werden, wodurch sich Verzögerungen ergeben könnten. Außerdem wird durch das Senden von Paketen an den Spiegelserver ein, wenn auch geringer, Overhead produziert.

Die Performance Ihrer Clientanwendungen kann durch die Netzwerkverbindung zwischen den Servern im Spiegelungssystem beeinflusst werden, v. a. wenn sich die Server an verschiedenen Standorten befinden. Eine langsame Netzwerkverbindung zwischen den Servern kann die Performance Ihrer Clientanwendungen ebenfalls beeinträchtigen.

 Siehe auch