Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbankwartung » Sicherung und Datenwiederherstellung » Datenbankwiederherstellung » Wiederherstellung nach Datenträgerfehlern

 

Wiederherstellen nach Beschädigung eines Transaktionslog-Spiegels durch einen Datenträgerfehler
 Wiederherstellung nach einem Datenträgerfehler über einen Transaktionslogspiegel

In der folgenden Prozedur wird beschrieben, wie die Wiederherstellung nach einem Datenträgerfehler funktioniert, wenn Sie einen Transaktionslog-Spiegel verwenden. Wenn Ihre Datenbank eine konsolidierte Datenbank in einer SQL Remote-Installation ist, sollten Sie einen Transaktionslogspiegel oder eine Hardwarespiegelung verwenden.

  1. Erstellen Sie eine Kopie der Sicherung Ihrer Datenbankdatei, die zu dem Zeitpunkt angefertigt wurde, als das Transaktionslog startete.

  2. Stellen Sie fest, welche der beiden Dateien beschädigt ist. Führen Sie das Logkonvertierungs-Dienstprogramm (dbtran) für das Transaktionslog und seinen Spiegel aus. Die Datei, die eine Fehlermeldung bewirkt, ist beschädigt. Das Dienstprogramm zur Logkonvertierung ist von Sybase Central oder vom Dienstprogramm dbtran aus verfügbar.

    Die folgende Befehlszeile konvertiert ein Transaktionslog mit dem Namen demo.log und speichert die konvertierte Ausgabe in demo.sql:

    dbtran demo.log

    Das Dienstprogramm für die Logkonvertierung wandelt die intakte Datei ordnungsgemäß um und gibt eine Fehlermeldung aus, wenn die Konvertierung wegen einer beschädigten Datei nicht gelingt.

  3. Kopieren Sie die richtige Datei über die beschädigte Datei.

  4. Starten Sie den Datenbankserver erneut.

 Siehe auch