Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbankwartung » Aufgabenautomatisierung mit Abfolgeplanung und Ereignissen » Systemereignisse

 

Triggerbedingungen für Ereignisse

Mit jeder Ereignisdefinition ist ein Systemereignis verknüpft. Außerdem sind ihr eine oder zwei Triggerbedingungen zugeordnet. Der Event-Handler wird ausgelöst, wenn die Triggerbedingungen für das Systemereignis eintreten.

Die Triggerbedingungen werden in die WHERE-Klausel der CREATE EVENT-Anweisung eingebaut und können mit dem Schlüsselwort AND kombiniert werden. Die Triggerbedingungen haben folgendes Format:

event_condition( condition-name ) comparison-operator value

Das Argument condition-name ist eine von mehreren vordefinierten Zeichenfolgen, die den unterschiedlichen Ereignistypen entsprechen. Beispiel: Sie können DBSize (Größe der Datenbankdatei in MB) benutzen, um eine Triggerbedingung für das Systemereignis GrowDB einzustellen. Der Datenbankserver prüft nicht, ob der Bedingungsname zum Ereignistyp passt: Sie müssen dafür Sorge tragen, dass die Bedingung im Zusammenhang mit dem Ereignistyp einen Sinn ergibt.

 Beispiele