Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbank starten und Verbindung mit ihr herstellen » Datenbankdateitypen » Das Transaktionslog

 

Ausstehende Transaktionen auf Verbindungen

Wenn Sie eine Sicherung durchführen, die das Transaktionslog umbenennt oder löscht, werden unvollständige Transaktionen in das neue Transaktionslog übertragen.

Sie können eine Systemprozedur verwenden, um zu ermitteln, welcher Benutzer noch unvollständige Transaktionen hat. Wenn nicht zu viele Verbindungen gemeldet werden, können Sie auch das SQL Anywhere-Konsolendienstprogramm benutzen, um zu ermitteln, über welche Verbindung ausstehende Transaktionen laufen. Wenn nötig, können Sie den Benutzer mit einer DROP CONNECTION-Anweisung trennen.

 Ermitteln, welche Verbindung eine ausstehende Transaktion hat (SQL)
  1. Verbinden Sie sich mit der Datenbank mittels Interactive SQL.

  2. Führen Sie die Systemprozedur sa_conn_info aus.

    CALL sa_conn_info;
  3. Überprüfen Sie die Spalte UncommitOps, um zu sehen, welche Verbindung nicht festgeschriebene Vorgänge aufweist.

    Siehe sa_conn_info-Systemprozedur.

 Ermitteln, welche Verbindung eine ausstehende Transaktion hat (SQL Anywhere-Konsolendienstprogramm)
  1. Stellen Sie über das SQL Anywhere-Konsolendienstprogramm eine Verbindung zur Datenbank her.

    Beispiel: Mit dem folgenden Befehl verbinden Sie sich als Benutzer mit dem Benutzernamen "DBA" mit dem Kennwort "sql" mit der Standarddatenbank:

    dbconsole -c "UID=DBA;PWD=sql"

    Siehe SQL Anywhere-Konsolendienstprogramm (dbconsole).

  2. Doppelklicken Sie nacheinander auf die Verbindungen und prüfen Sie den Eintrag Nicht festgeschriebene Vorgänge, um zu sehen, bei welchen Benutzern Transaktionen laufen, die noch nicht festgeschrieben wurden.

 Siehe auch