Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » JDBC-Unterstützung

 

JDBC-Treiber

SQL Anywhere unterstützt die folgenden zwei JDBC-Treiber:

  • SQL Anywhere JDBC 3.0-Treiber   Dieser Treiber kommuniziert mit SQL Anywhere über das Command Sequence-Client/Server-Protokoll. Sein Verhalten ist mit ODBC-, Embedded SQL- und OLE DB-Anwendungen konsistent. Der SQL Anywhere JDBC 3.0-Treiber kann nur mit JRE 1.4 oder später verwendet werden. Beachten Sie, dass für Anwendungen mit JRE 1.6 oder später der SQL Anywhere JDBC 4.0-Treiber empfohlen wird.

  • SQL Anywhere JDBC 4.0-Treiber   Dieser Treiber kommuniziert mit SQL Anywhere über das Command Sequence-Client/Server-Protokoll. Sein Verhalten ist mit ODBC-, Embedded SQL- und OLE DB-Anwendungen konsistent. Der SQL Anywhere JDBC 4.0-Treiber ist der empfohlene JDBC-Treiber für die Verbindung mit SQL Anywhere-Datenbanken. Der JDBC 4.0-Treiber kann nur mit JRE 1.6 oder später verwendet werden.

    Es wird eindringlich empfohlen, Anwendungen mit JRE 1.6 auf den JDBC 4.0-Treiber umzustellen, statt weiterhin den JDBC 3.0-Treiber zu verwenden. Der JDBC 4.0-Treiber nutzt die Vorteile der neuen automatischen JDBC-Treiberregistrierung. Wenn eine Anwendung den JDBC 4.0-Treiber verwenden soll, ist es daher nicht mehr notwendig, einen Class.forName-Aufruf zum Laden des JDBC-Treibers auszuführen. Stattdessen reicht es aus, die Datei sajdbc4.jar im Klassendatei-Pfad zu speichern und einfach DriverManager.getConnection() aufzurufen, wobei die URL mit jdbc:sqlanywhere beginnen muss.

    Der JDBC 4.0-Treiber enthält nun die Ladelisten-Informationen, mit denen er als OSGi-Bundle (Open Services Gateway-Initiative) geladen werden kann.

    Wenn Sie den JDBC 4.0-Treiber verwenden, wird in den Metadaten für NCHAR-Daten jetzt der Spaltentyp als java.sql.Types.NCHAR, NVARCHAR oder LONGNVARCHAR zurückgegeben. Zusätzlich können Anwendungen jetzt NCHAR-Daten unter Verwendung der Methode Get/SetNString oder Get/SetNClob statt Get/SetString bzw. Get/SetClob abrufen.

  • jConnect   Dieser Treiber ist eine 100% Pure Java-Implementierung des Treibers. Er kommuniziert mit SQL Anywhere über das TDS-Client/Server-Protokoll.

    jConnect und die jConnect-Dokumentation stehen unter [external link] http://www.sybase.com/products/allproductsa-z/softwaredeveloperkit/jconnect zur Verfügung.

Bei der Auswahl des geeigneten Treibers sollten die folgenden Faktoren beachtet werden:

  • Funktionen   Der SQL Anywhere JDBC 3.0-Treiber ist mit JDBC 3.0 kompatibel. Der SQL Anywhere JDBC-4.0-Treiber und jConnect sind beide JDBC 4.0 kompatibel. Beide Versionen des SQL Anywhere-JDBC-Treibers stellen vollständig abrollbare Cursor bereit, wenn Sie mit einer SQL Anywhere-Datenbank verbunden sind. Der jConnect JDBC-Treiber bietet abrollbare Cursor, wenn eine Verbindung mit einem SQL Anywhere-Datenbankserver vorliegt, aber die Ergebnismenge wird im Cache auf der Clientseite zwischengespeichert. Der jConnect-JDBC-Treiber bietet vollständig abrollbare Cursor, wenn er mit einer Adaptive Server Enterprise-Datenbank verbunden ist.

    Die JDBC 3.0 und 4.0 API-Dokumentation ist verfügbar unter [external link] http://www.oracle.com/technetwork/java/download-141179.html. Eine Zusammenfassung der vom SQL Anywhere-JDBC-Treiber unterstützten JDBC-API-Methoden finden Sie unter JDBC 3.0/4.0-API-Unterstützung.

  • "Pure Java"   Der jConnect-Treiber ist eine Pure Java-Lösung. Die SQL Anywhere-JDBC-Treiber basieren auf den SQL Anywhere-ODBC-Treibern und sind keine reinen Java-Lösungen.

  • Performance   Die SQL Anywhere-JDBC-Treiber bieten für die meisten Einsatzbereiche eine bessere Performance als der jConnect-Treiber.

  • Kompatibilität   Das vom jConnect-Treiber verwendete TDS-Protokoll wird mit Adaptive Server Enterprise gemeinsam genutzt. Einige Aspekte des Verhaltens dieses Treibers werden durch das Protokoll bestimmt und sind so konfiguriert, dass die Kompatibilität mit Adaptive Server Enterprise gewährleistet bleibt.

Hinweise zur Plattformverfügbarkeit für die SQL Anywhere-JDBC-Treiber und jConnect finden Sie unter [external link] http://www.sybase.com/detail?id=1061806.

 Siehe auch