Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » Deployment von Datenbanken und Anwendungen » Deployment von Administrationstools » Deployment von Administrationstools unter Linux, Solaris und Mac OS X

 

Schritt 3: Umgebungsvariablen einstellen

Für die Administrationstools müssen bestimmte Umgebungsvariablen definiert oder geändert werden. In der Regel erfolgt dies in der Datei sa_config.sh, die vom SQL Anywhere-Installationsprogramm erstellt wird. Um die Datei sa_config.sh zu verwenden, kopieren Sie sie einfach und stellen Sie SQLANY12 so ein, dass es auf den Deployment-Speicherort verweist.

Andernfalls müssen Sie zum Einrichten der Umgebung folgende Schritte durchführen:

  1. Setzen Sie die folgende Umgebungsvariable:

    SQLANY12="SQL-Anywhere-install-dir"
  2. Die PATH-Variable muss folgende Einträge enthalten:

    $SQLANY12/bin32
  3. In LD_LIBRARY_PATH sind folgende Einträge erforderlich:

    Für Linux:

    $SQLANY12/jre_1.6.0_linux_sun_i586/lib/i386/client
    $SQLANY12/jre_1.6.0_linux_sun_i586/lib/i386
    $SQLANY12/jre_1.6.0_linux_sun_i586/lib/i386/native_threads

    Für Solaris:

    $SQLANY12/jre_1.6.0_solaris_sun_sparc/lib/sparc/client
    $SQLANY12/jre_1.6.0_solaris_sun_sparc/lib/sparc
    $SQLANY12/jre_1.6.0_solaris_sun_sparc/lib/sparc/native_threads

Unter Mac OS X verwenden die Administrationstools einen Shell-Skript-Stub-Launcher namens sa_java_stub_launcher.sh, der bei der Installation generiert und im Contents/MacOS-Ordner der einzelnen Java-Anwendungs-Bundles gespeichert wird. Das generierte Skript zieht die Datei System/bin64/sa_config.sh zum Einrichten der Umgebung heran und führt dann die JavaApplicationStub-Binärdatei aus. Diese startet die tatsächliche Java-Anwendung. Für das Deployment kann sa_java_stub_launcher.sh je nach Umgebung geändert werden. Sie können den Namen des Skripts ändern, indem Sie die Datei Infos.plist im Java-Anwendungs-Bundle sowie den Wert der Zeichenfolge der Schlüssel-CFBundleExecutable ändern.