Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Unterstützung für räumliche Daten » Verwendung räumlicher Daten » Praktische Einführung: Mit den räumlichen Funktionen experimentieren

 

Lektion 2: Die Daten der ESRI-Formdatei herunterladen

In dieser Lektion laden Sie eine ESRI-Formdatei von der US Census-Website ([external link] www2.census.gov) herunter. Die heruntergeladene Formdatei enthält die 5-stelligen PLZ-Informationen, die bei der Volkszählung 2002 tabellarisch gesammelt wurden. Jede PLZ-Region wird als Polygon oder Multipolygon behandelt.

 Herunterladen von räumlichen Beispieldaten
  1. Erstellen Sie ein lokales Verzeichnis mit dem Namen c:\temp\massdata.

  2. Gehen Sie zur URL [external link] http://www2.census.gov/cgi-bin/shapefiles2009/national-files

  3. Klicken Sie auf der rechten Seite in der Dropdown-Liste State- and County-based Shapefiles (Bundesland/Kanton- und Landkreis-basierte Formdateien) auf Massachusetts und anschließend auf Submit (Senden).

  4. Klicken Sie auf der linken Seite auf 5-Digit ZIP Code Tabulation Area (2002) (5-stelliger PLZ-Tabellenbereich (2002)) und anschließend auf Download Selected Files (Ausgewählte Dateien herunterladen).

  5. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, speichern Sie die ZIP-Datei multiple_tiger_files.zip unter c:\temp\massdata und extrahieren Sie ihren Inhalt. Damit erstellen Sie ein Unterverzeichnis namens 25_MASSACHUSETTS, das eine weitere ZIP-Datei namens tl_2009_25_zcta5.zip enthält.

  6. Extrahieren Sie den Inhalt von tl_2009_25_zcta5.zip nach C:\temp\massdata.

    Dadurch werden fünf Dateien entpackt, einschließlich einer ESRI-Formdatei (.shp), die Sie verwenden werden, um die räumlichen Daten in die Datenbank zu laden.

  7. Fahren Sie fort mit Lektion 3: Die Daten der ESRI-Formdatei einlesen.