Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Ferndatenzugriff und Arbeit mit Massendaten » Serverklassen für den Ferndatenzugriff » ODBC-basierte Serverklassen » Serverklasse odbc

 

Microsoft Excel (Microsoft 3.51.171300)

In Excel wird jede Excel-Arbeitsmappe als Datenbank mit mehreren Tabellen angesehen. Die Tabellen sind Blättern dieser Arbeitsmappe zugeordnet. Wenn Sie einen ODBC-Datenquellennamen im ODBC-Treiber-Manager konfigurieren, geben Sie einen Standard-Arbeitsmappennamen ein, der dieser Datenquelle zugeordnet ist. Wenn Sie jedoch eine CREATE TABLE-Anweisung ausführen, können Sie den Standardwert aufheben und in der Standortzeichenfolge einen Arbeitsmappennamen angeben. So können Sie einen einzelnen ODBC DSN benutzen, um auf alle Excel-Arbeitsmappen zugreifen zu können.

In diesem Beispiel wurde ein Fremdserver namens "excel" erstellt. So erstellen Sie eine Arbeitsmappe namens work1.xls mit einer Tabelle namens "mywork":

CREATE TABLE mywork (a int, b char(20))
AT 'excel;d:\work1.xls;;mywork';

Für eine zweite Tabelle lautet die Anweisung:

CREATE TABLE mywork2 (x float, y int)
AT 'excel;d:\work1.xls;;mywork2';

Sie können vorhandene Arbeitsblätter mit CREATE EXISTING in SQL Anywhere importieren, jedoch unter der Voraussetzung, dass die erste Zeile des Arbeitsblattes Spaltennamen enthält.

CREATE EXISTING TABLE mywork
AT'excel;d:\work1;;mywork';

Wenn SQL Anywhere meldet, dass die Tabelle nicht gefunden werden konnte, müssen Sie eventuell ausdrücklich den Bereich von Spalten und Zeilen angeben, den Sie übernehmen wollen. Beispiel:

CREATE EXISTING TABLE mywork
AT 'excel;d:\work1;;mywork$';

Wenn Sie das Zeichen $ dem Tabellennamen hinzufügen, wird die komplette Arbeitsmappe gewählt.

Hinweis: In der Standortangabe, die von AT festgelegt wurde, wird anstelle eines Punkts ein Semikolon als Feldtrennzeichen verwendet. Dies liegt daran, dass in den Dateinamen Punkte enthalten sind. Excel unterstützt das Eigentümernamensfeld nicht, und daher muss dieses leer gelassen werden.

Löschvorgänge werden nicht unterstützt. Möglicherweise sind auch gewisse Aktualisierungen nicht möglich, da der Excel-Treiber positionierte Aktualisierungen nicht unterstützt.