Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Gespeicherte Prozeduren, Trigger, Batches und benutzerdefinierte Funktionen » Cursor in Prozeduren, Triggern, benutzerdefinierten Funktionen und Batches

 

Cursor-Verwaltung

Die Verwaltung eines Cursors ist der Verwaltung einer Datei in einer Programmiersprache ähnlich. Folgende Aufgaben sind bei der Verwaltung von Cursor vorgesehen:

  1. Deklarieren Sie einen Cursor für eine bestimmte SELECT-Anweisung oder Prozedur mit der DECLARE-Anweisung.

  2. Öffnen Sie den Cursor mit der Anweisung OPEN.

  3. Rufen Sie mit der FETCH-Anweisung für jeweils eine Zeile Ergebnisse aus dem Cursor ab.

  4. Die Warnung "Zeile nicht gefunden" signalisiert das Ende der Ergebnismenge.

  5. Schließen Sie den Cursor mit der Anweisung CLOSE.

Standardmäßig wird ein Cursor am Ende einer Transaktion automatisch geschlossen (bei COMMIT- oder ROLLBACK-Anweisungen). Wenn ein Cursor mit der Klausel WITH HOLD geöffnet wurde, bleibt er für nachfolgende Transaktionen geöffnet, bis er explizit geschlossen wird.

 Siehe auch