Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Abfrage und Änderung von Daten » Verwendung von Unterabfragen » Optimierer: Automatische Konvertierung von Unterabfragen in Joins

 

Unterabfrage, die IN folgt

Der Optimierer konvertiert eine Unterabfrage, die einem Schlüsselwort IN folgt, nur, falls folgende Bedingungen erfüllt werden:

  • Die Hauptabfrage enthält keine GROUP BY-Klausel und ist keine Aggregatabfrage, oder die Unterabfrage gibt genau einen Wert zurück.

  • Die Unterabfrage enthält keine GROUP BY-Klausel.

  • Die Unterabfrage enthält kein DISTINCT-Schlüsselwort.

  • Die Unterabfrage ist keine UNION-Abfrage.

  • Die Unterabfrage ist keine Aggregatabfrage.

  • Die Verbindung 'Ausdruck IN ( Unterabfragen_Ausdruck )' darf nicht negiert werden.

 Beispiel
 Eine UNION-Abfrage nach dem Operator IN kann nicht umgewandelt werden
 Konvertierung einer Abfrage mit dem Operator IN in eine Abfrage mit dem Operator ANY