Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Performanceverbesserungen, Diagnosen und Monitoring » Praktische Einführungen in die Anwendungsprofilerstellung » Praktische Einführung: Indexfragmentierung diagnostizieren

 

Lektion 2: Erkennen und Beheben einer Indexfragmentierung mit SQL

Sie können auch mit SQL eine Indexfragmentierung erkennen und beheben.

 Überprüfen der Indexdichte einer Tabelle
  1. Klicken Sie im linken Fensterausschnitt auf app_profiling - DBA und anschließend auf Datei » Interactive SQL öffnen.

    Interactive SQL wird gestartet und stellt eine Verbindung mit der Datenbank app_profiling.db her.

  2. Führen Sie in Interactive SQL die folgende SQL-Anweisung aus, um die Indexdichte der Employees-Tabelle zu testen:

    CALL sa_index_density( 'Employees' );

    Dichtewerte liegen zwischen 0 und 1. Näher an 1 liegenden Werte zeigen eine geringe Indexfragmentierung an. Werte unter 0,5 zeigen ein Ausmaß an Indexfragmentierung an, das sich auf die Performance auswirken könnte.

    Hinweis

    Die für die Indizes für die Tabelle "Employees" angezeigten Werte weisen auf Fragmentierungsprobleme hin, da die Werte in der Spalte "Dichte" deutlich unter 0,5 liegen. Diese Zahlen sind jedoch übertrieben niedrig, da die Tabelle sehr klein ist.

  3. Führen Sie in Interactive SQL die folgende ALTER INDEX...REBUILD-Anweisung aus, um die Dichte eines Indexes zu verbessern:

    ALTER INDEX PRIMARY KEY ON Employees REBUILD;
 Siehe auch