Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Performanceverbesserungen, Diagnosen und Monitoring » Praktische Einführungen in die Anwendungsprofilerstellung

 

Praktische Einführung: Langsame Anweisungen diagnostizieren

In den Lektionen dieser praktischen Einführung erfahren Sie, wie Sie den Assistenten für die Datenbankprotokollierung einsetzen, um die Ausführungszeit von Anweisungen anzuzeigen, und wie Sie Anweisungen erkennen, die anscheinend nur langsam ausgeführt werden (z.B. Abfragen mit langen Laufzeiten).

Eine langsame Anweisung kommt vor, wenn der Datenbankserver lange braucht, um die Anweisung zu verarbeiten. Lange Verarbeitungszeiten können mehrere Ursachen haben, wie z.B. schlechte Datenbankplanung, falschen Gebrauch von Indizes, Index- und Tabellenfragmentierung oder eine zu geringe Cachegröße. Eine Anweisung kann auch langsam ausgeführt werden, weil sie schlecht formuliert ist oder keine effizienteren Verknüpfungen verwendet, um Ergebnisse zu erzielen.

Diese praktische Einführung beschreibt nicht, wie Sie langsame Anweisungen neu schreiben, da jede Anweisung spezielle Anforderungen haben kann. Dafür zeigt Ihnen diese praktische Einführung, wo Sie nach Ausführungszeiten suchen und wie Sie diese miteinander vergleichen, wenn Sie Abfragen unter Verwendung einer alternativen Syntax neu schreiben.

 Siehe auch

Lektion 1: Diagnoseprotokollierungssitzung erstellen
Lektion 2: Vom Datenbankserver abgearbeitete Anweisungen überprüfen