Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Servertechnologie

 

MobiLink - konsolidierte Datenbanken

Ihre konsolidierte Datenbank enthält Systemobjekte, die für MobiLink erforderlich sind. Normalerweise sind dort auch Ihre Anwendungsdaten enthalten, aber Sie können alle bzw. Teile Ihrer Anwendungsdaten auch an anderen Stellen aufbewahren.

MobiLink unterstützt konsolidierte Datenbanken für Windows und Linux in 32-Bit- und 64-Bit-Umgebungen. Ihre konsolidierte Datenbank kann eins der folgenden ODBC-kompatiblen RDBMSe sein:

Hinweise zur Versionsunterstützung finden Sie unter [external link] http://www.sybase.com/detail?id=1002288.

Weitere Hinweise zu empfohlenen ODBC-Treibern für MobiLink finden Sie unter [external link] http://www.sybase.com/detail?id=1011880

Ihre SQL Anywhere-Installation enthält ein MobiLink-Setupskript für jeden RDBMS-Typ. Führen Sie, je nachdem, welchen RDBMS-Typ Sie mit MobiLink verwenden möchten, das entsprechende Setupskript aus. Das Setupskript fügt Tabellen hinzu und speichert Prozeduren, die für MobiLink erforderlich sind.

Weitere Hinweise zum Einrichten der verschiedenen RDBMS-Typen als konsolidierte Datenbank finden Sie unter Einrichten einer konsolidierten Datenbank.

Weitere Hinweise zur Erstellung von Synchronisationsskripten für bestimmte konsolidierte Datenbanken finden Sie unter RDBMS-abhängige Synchronisationsskripten.

 Andere Datenquellen synchronisieren
 Einschränkungen für die Änderung der konsolidierten Datenbank

Beziehung zwischen entfernten und konsolidierten Tabellen
Einrichten einer konsolidierten Datenbank
RDBMS-abhängige Synchronisationsskripten
Synchronisation von räumlichen Daten
Konsolidierte Adaptive Server Enterprise-Datenbank
Konsolidierte IBM DB2 LUW-Datenbank
Konsolidierte Microsoft SQL Server-Datenbank
Konsolidierte MySQL-Datenbank
Konsolidierte Oracle-Datenbank
Konsolidierte SQL Anywhere-Datenbank
Konsolidierte Sybase IQ-Datenbank