Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Servertechnologie » MobiLink - dateibasierte Downloads » Validierungsprüfungen

 

MobiLink-Generierungsnummern

Generationsnummern bieten einen Mechanismus, der entfernte Datenbanken zwingt, einen Datenupload durchzufühen, bevor weitere Download-Dateien übernommen werden. Dies ist besonders nützlich, wenn ein Problem in der konsolidierten Datenbank zu einem Datenverlust geführt hat und Sie verlorene Daten von den entfernten Datenbanken wiederherstellen müssen.

In der entfernten Datenbank wird für jede Subskription automatisch eine separate Generierungsnummer verwaltet. In der konsolidierten Datenbank wird die Generierungsnummer für die einzelnen Subskriptionen vom Skript begin_publication ermittelt. Bei jedem erfolgreichen Upload einer entfernten Datenbank wird die Generierungsnummer der entfernten Datenbank mit dem Wert aktualisiert, der vom Skript begin_publication in der konsolidierten Datenbank festgelegt wird.

Bei jeder Erstellung einer Download-Datei wird die vom Skript begin_publication festgelegte Generierungsnummer in der Download-Datei gespeichert. Ein entfernter Standort übernimmt eine Download-Datei nur, wenn die Generierungsnummer in der Datei mit der Generierungsnummer in der entfernten Datenbank übereinstimmt.

Hinweis

Wenn sich die vom Skript begin_publication für einen dateibasierten Download erstellte Generierungsnummer ändert, muss die entfernte Datenbank einen erfolgreichen Upload ausführen, bevor eine neue Download-Datei übernommen werden kann.

Mit der gespeicherten Prozedur sp_hook_dbmlsync_validate_download_file kann die Standardprüfung der Generierungsnummer aufgehoben werden.

Weitere Hinweise zur Verwaltung von MobiLink-Generierungsnummern finden Sie unter: