Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » Praktische Einführungen in MobiLink » Praktische Einführung: MobiLink mit einer konsolidierten Adaptive Server Enterprise-Datenbank verwenden

 

Lektion 11: Einfügen von Daten in die entfernte Datenbank

In dieser Lektion wird davon ausgegangen, dass Sie bereits alle vorherigen Lektionen abgeschlossen haben. Siehe Lektion 1: Planen von Schemata.

Nach der erfolgreichen Synchronisation des entfernten Clients mit der konsolidierten Datenbank durch den MobiLink-Server sollte die entfernte Datenbank mit den Informationen einer Buchhandlung gefüllt sein. Sie können den Inhalt der entfernten Datenbank in Sybase Central mit dem SQL Anywhere 12-Plug-In überprüfen.

 Anzeigen der Daten in der entfernten Datenbank
  1. Starten Sie Sybase Central.

  2. Stellen Sie eine Verbindung zur entfernten Datenbank her:

    1. Klicken Sie im linken Fensterausschnitt mit der rechten Maustaste auf SQL Anywhere 12 und wählen Sie Verbinden.

    2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Authentifizierung die Option Datenbank und führen Sie die folgenden Schritte aus:

      1. Im Feld Benutzer-ID geben Sie DBA ein.

      2. Im Feld Kennwort geben Sie sql ein.

    3. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Aktion die Option Mit einer Datenbank auf diesem Computer verbinden.

    4. Geben Sie im Feld Servername den Wert remote_eng und im Feld Datenbankname den Wert remote_db ein.

    5. Klicken Sie auf Verbinden.

  3. Wenn die Tabellen, die anhand der konsolidierten Datenbank erstellt wurden, nicht zu sehen sind, führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf remote_db und dann auf Eigentümerfilter konfigurieren.

    2. Wählen Sie dbo aus und klicken Sie auf OK.

      Die anhand der konsolidierten Datenbank erstellten Tabellen werden im linken Fensterausschnitt angezeigt. Die Eigentümerschaft dieser Tabellen durch den dbo wird in der entfernten Datenbank beibehalten.

  4. Wählen Sie eine beliebige entfernte Tabelle aus und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in den rechten Fensterausschnitt.

    In den Tabellen sales, salesdetail und stores beziehen sich alle Datensätze auf die Buchhandlung mit der ID 5023. Diese einzelne Buchhandlung hat nichts mit den Verkaufsinformationen anderer Buchhandlungen zu tun. Aus diesem Grund legen Sie die Synchronisationsskripten so fest, dass Zeilen anhand der entfernten ID gefiltert werden, und setzen die entfernte ID dieser Datenbank auf den Wert einer bestimmten Buchhandlungs-ID. Nun benötigt die Datenbank der betreffenden Buchhandlung weniger Speicherplatz und weniger Zeit für die Synchronisation. Da die entfernte Datenbank auf eine minimale Größe begrenzt wird, können häufige Vorgänge, wie etwa die Eingabe eines neuen Verkaufs oder die Verarbeitung einer Rückvergütung eines früheren Verkaufs, schneller und effizienter ausgeführt werden.

  5. Fortfahren mit Aufräumen.