Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » SQL Anywhere 12 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 12.0.1 » Neue Funktionen von UltraLite

 

Allgemeine Funktionen

  • UltraLite wird nun auf Android-Smartphones unterstützt   UltraLite unterstützt nun Android-Smartphones. Sie können mit der Android-Implementierung der UltraLiteJ-API Anwendungen erstellen, die UltraLite-Datenbanken verwenden. Die Implementierungssyntax unterscheidet sich von der BlackBerry-Implementierung, die nur UltraLite-Datenbanken unterstützt, die speziell für BlackBerry-Smartphones eingesetzt werden. Weitere Hinweise finden Sie unter Auswählen einer UltraLite-API für Windows Mobile und UltraLiteJ-Anwendungsentwicklung.

    In einer neuen praktischen Einführung wird die Erstellung einer UltraLite-Anwendung auf einem Android-Smartphone oder eines Simulators in der Eclipse-Umgebung gezeigt. Diese praktische Einführung basiert auf einem neuen Beispielcode, der sich im Verzeichnis %SQLANY12%\UltraLiteJ\Android\CustDB befindet. Siehe Praktische Einführung: Eine Android-Anwendung erstellen.

  • Praktische Einführung zur Erstellung einer BlackBerry-Anwendung unterstützt nun die Eclipse-Umgebung   Die praktische Einführung für BlackBerry wurde aktualisiert und verwendet nun die Eclipse-Umgebung. Siehe Praktische Einführung: Eine BlackBerry-Anwendung erstellen.

  • Dynamische Cachedimensionierung   UltraLite lässt nun seinen Datenbankdatei-Cache anwachsen, wenn dies als Reaktion auf Datenbankvorgänge empfehlenswert erscheint und der verfügbare Speicher dies zulässt. Anwendungen können die Cachegröße auch explizit ändern (normalerweise in Fällen, bei denen die Anwendung aufgefordert wird, die Speicherbelegung zu verringern). Siehe:

  • Unterstützung für reine Download-Tabellen in UltraLite  

    • _download_only-Suffix   Änderungen der Tabelle in der konsolidierten Datenbank werden für UltraLite (nicht für Datenbanken der UltraLite Java Edition) während der Synchronisation heruntergeladen, lokale Änderungen werden jedoch nicht an MobiLink gesendet. Alle Tabellen mit dem Suffix _download_only sind als reine Download-Tabellen markiert. Tabellen können auch als reine Download-Tabellen eingerichtet werden, indem für die Integritätsregel-Klausel der Synchronisation der SQL-Anweisungen CREATE TABLE und ALTER TABLE SYNCHRONIZE DOWNLOAD angegeben wird. Siehe UltraLite-Tabellen für reinen Download, CREATE TABLE-Anweisung [UltraLite] und ALTER TABLE-Anweisung [UltraLite].

    • Neuer Parameter TABLE_IS_DOWNLOAD_ONLY   Nicht festgeschriebene clientseitige Änderungen können zu Download-Konflikten bei der Synchronisation von Tabellen führen. Für UltraLite und die UltraLite Java Edition kann die table_flags-Spalte in der systable-Systemtabelle nun den Parameter TABLE_IS_DOWNLOAD_ONLY enthalten.

    • sync=download-Attribut für Tabellen   Das XML-Format für entladene UltraLite-Datenbanken umfasst nun das Attribut sync="download" für Tabellen. Siehe systable-Systemtabelle.

  • TLS-Identitäten können in der Datenbank gespeichert werden   TLS-Identitäten, bestehend aus einem X.509-Zertifikat, einem privaten Schlüssel und (optional) einer Kette von Zertifikaten der Zertifizierungsstelle, die das Clientzertifikat signiert hat, können für UltraLite-Datenbanken (nicht für Datenbanken der UltraLite Java Edition) nun zum Erstellungszeitpunkt in der UltraLite-Datenbank gespeichert werden. Den Dienstprogrammen ulinit und ulload wurden neue Optionen hinzugefügt. Siehe UltraLite-Dienstprogramm zum Initialisieren einer Datenbank (ulinit), UltraLite-Dienstprogramm zum Laden von Daten aus XML-Dateien (ulload).

  • Speicherorte für UltraLiteJ-Beispielcode sind nun nach Gerät und Plattformunterstützung organisiert   Codebeispiele befinden sich nun in den folgenden Verzeichnissen:

    • BlackBerry-Beispiele: % SQLANY12%\UltraLiteJ\BlackBerry

    • Java J2ME-Beispiele: % SQLANY12%\UltraLiteJ\J2ME

    • Java J2SE-Beispiele: % SQLANY12%\UltraLiteJ\J2SE

    • Android-Beispiele: % SQLANY12%\UltraLiteJ\Android

    Siehe Codebeispiele.